Nordenham Während einige Freunde und Bekannte ihren Urlaub genossen, schwitzten die jungen Auszubildenden der Handwerksbetriebe in den vergangenen Wochen in den Prüfungen.

Die Mühe hat sich gelohnt: 67 junge Frauen und Männer in der Wesermarsch haben ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen und in der Stadthalle Friedeburg ihre Gesellenbriefe und Prüfungszeugnisse bekommen.

Die Kreishandwerkerschaft Wesermarsch hatte neben den Lehrlingen auch Eltern, Ausbilder und Betriebsinhaber zu der Ausbildungs-Abschlussfeier eingeladen. Unter den Gästen, die Kreishandwerksmeister Stephan Hayen begrüßte, war viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bundestagsabgeordneten Angelika Brunkhorst (FDP) und Holger Ortel (SPD), die Landtagsabgeordneten Björn Thümler (CDU) und Horst Kortlang (FDP) und der Präsident der Oldenburgischen Handwerkskammer, Wilfried Müller, waren unter anderem vertreten.

„Betriebe saufen ab“

Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Thomas Sturm, der zusammen mit Berufsschullehrerin Sabrina Stubbe erneut durch den Abend führte, nutzte die Anwesenheit der Politiker und richtete einen Appell an sie: „Die Betriebe saufen in Bürokratie ab“, rief er in Richtung von Holger Ortel und Björn Thümler mit der Bitte, den Bürokratieabbau voranzutreiben. Kritik einstecken, Lob ernten: Auf diese einfache Formel brachte die stellvertretende Schulleiterin der Berufsbildenden Schulen, Kira Buchmann, die zurückliegenden Jahre der Ausbildungszeit. Lehrlinge aus 17 Berufen – vom Anlagenmechaniker bis zur Friseurin – waren bei der Feierstunde anwesend. Die Angehörigen bezeichnete die Pädagogin dabei als „tragende Säule“.

Wissen und Kompetenz

Die Ausbilder in den Betrieben vermittelten Fachkompetenz, die Lehrer der Berufsschule Fachwissen und berufliche Bildung, fügte Kira Buchmann hinzu. Sie lobte die duale Ausbildung von Schule und Handwerk.

Die Obermeister und Mitglieder der Prüfungsausschüsse überreichten den jungen Frauen und Männern die Gesellenbriefe und Abschlusszeugnisse. Für Stimmung sorgte während der Feierstunde und auch im Anschluss wieder die Nordenhamer Band Prime Time.

Felix Frerichs Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.