Butjadingen Die Mitglieder des Hegerings Butenland wollen der Umwelt etwas Gutes tun. Für diesen Sonnabend laden sie erneut zu einer Müllsammelaktion ein. Treffpunkt für alle, die mithelfen möchten, ist um 9 Uhr der Deich in Mürrwarden. Im vergangenen Jahr habe die Beteiligung an der Aktion zu wünschen übrig gelassen, bedauerte Hegeringsvorsitzender Hans-Hermann Kuck. Für Sonnabend hofft er nun auf eine größere Resonanz.

Während der Jahreshauptversammlung, zu der sich die Mitglieder auf dem Hof Iggewarden getroffen hatten, erinnerte Hans-Hermann Kuck an die Ereignisse der vergangenen Monate. Dazu zählte die Beteiligung am Tag des offenen Hofes und an der Tierschau in Stollhamm, bei der der Öffentlichkeitsbeauftragte Jürgen Albers mit einem Infomobil dabei war.

Einmal im Jahr besuchen die Mitglieder des Hegerings Butenland ein Revier. Am Sonnabend, 10. Juni, führt die nächste Revierbereisung nach Tossens. Die Ferienpassaktion sei 2016 erneut gut angekommen, betonte Hans-Hermann Kuck. Auch in diesem Jahr werden Mädchen und Jungen aus Butjadingen wieder viel über den Einsatz der Jäger für den Naturschutz erfahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht zufrieden war der Vorsitzende mit der Beteiligung am Preisschießen. Auch der Obmann fürs Schießwesen, Christoph Kaemena, bedauerte, dass nur 16 Schützen von rund 120 Mitgliedern des Hegerings auf den Schießstand in Moorriem gekommen waren. Das müsse besser werden, forderte er, zumal es Bestrebungen gebe, ab 2018 das Übungsschießen für jeden Waidgenossen gesetzlich vorzuschreiben. Der nächste Termin für das Preisschießen ist der 19. August.

Über Nachwuchssorgen klagte Bläserobmann Eilert Baars. Der Hegering müsse junge Leute für die Ausübung dieses Brauchtums gewinnen, denn der Altersdurchschnitt der Jagdhornbläser sei hoch.

Indes gab die Bläsergruppe nicht nur dem Streckenbericht, sondern auch der Ehrung der Jubilare einen würdigen Rahmen: Seit 40 Jahren sind Norbert Schreiber und Andreas Ratjen Mitglied im Hegering Butenland. Seit 50 Jahre dabei sind Friedrich-August Brockhoff, Tammo Francksen und Adolf Dierksen. Franke Francksen gehört seit 60 Jahren dem Hegering an und Reiner Büsing sogar bereits seit 65 Jahren. Jörn Wettermann ist seit 40 Jahren Mitglied der Jagdhornbläser.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.