KLEINENSIEL Für die professionell erbrachten Leistungen, den hohen Einsatzwillen und die Flexibilität während der knapp fünfwöchigen Revision des Kernkraftwerks Unterweser dankte jetzt Holger Köster, Geschäftsführer der Hersa Energy Bewachung GmbH, den 120 Mitarbeitern des Objektsicherungsdienstes im KKU.

Die Gelegenheit dazu gab ihm die mit einer Betriebsversammlung verbundene, schon zur Tradition gewordene Revisionsfeier für das KKU-Wachpersonal. Dazu konnten Holger Köster und der neue Objektsicherungsdienstleiter Torsten Remmers als Gast Hans Schwarz begrüßen, der als Objektsicherungsbeauftragter des KKU den Auftraggeber vertrat.

Wegen der Revision, bei der bis zu 1600 Mitarbeiter von Fremdfirmen in der Anlage tätig waren, mussten die Hersa-Werkschutzfachkräfte teilweise ihren Urlaub verlegen oder zusätzliche Schichten leisten. Zudem wurde das Wachpersonal für die Zeit der Revision durch befristete Neueinstellungen um 60 Mitarbeiter verstärkt. Dadurch konnte die Auftragsabwicklung zu Spitzenzeiten um 30 Prozent gesteigert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Torsten Remmers und der neue Betriebsratsvorsitzende des KKU-Wachpersonals, Manfred Ziegler, nahmen das Revisionsfest zum Anlass, um etliche Jubilare zu ehren. Bereits seit 30 Jahren sind Eckhard Hildebrandt, Rüdiger de Buhr, Rolf von Deetzen, Uwe Gras, Manfred Fleischer und Marian Miltkau als Werkschutzfachkräfte im KKU tätig.

Sein 25-jähriges Dienstjubiläum beging Bernd Breyvogel. Für besondere Verdienste während ihrer Tätigkeit wurden Dieter Maas, Rainer Stindt und in Abwesenheit Thomas Brockmann mit einem Tag Sonderurlaub belohnt.

Mit Manfred Sassen und Walter Brandstätter wurden zwei langjährige Mitarbeiter des KKU-Wachpersonals in den Ruhestand verabschiedet. Diese Aufgabe übernahm der ehemalige OSD-Leiter Uwe Wittich, der selbst erst vor wenigen Wochen verabschiedet worden war.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.