Bardenfleth Gute Beziehungen zum Rat der Stadt Elsfleth – darauf legten die Landwirte des Landvolkvereins Bardenfleth auch im vergangenen Jahr großen Wert. Die Beziehungspflege wurde im Juni 2012 auf dem Hof von Jens Schröder-Hayen mit einem gemeinsamen „Stallabend“ umgesetzt. „Viele Ratsmitglieder nutzten die Gelegenheit, sich über moderne Landwirtschaft zu informieren“, stellte der Vorsitzende Holger Gloy-stein während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Eckflether Kroog fest.

700 Kühe im Stall

Die Bardenflether Landwirte interessierten sich ihrerseits auch, wie auf anderen Höfen gewirtschaftet wird. Ihr Tagesausflug führte sie nach Rodenkirchen auf den Hof von Tammo Tantzen. Dort werden 700 Kühe samt Nachzucht gehalten. Holger Gloy-stein: „Wir erfuhren, welches Management für eine solche Betriebsgröße nötig ist.“ Auf großes Interesse der umliegenden Landvolkvereine stieß im Januar 2013 der Info-Abend mit dem Klauenpflegemeister René Pijl aus Jever. Der „Klauenpapst“ berichtete über Entstehung und Behandlung von Klauenkrankheiten. Gemeinsam mit dem Landvolkverein Altenhuntorf wurde im Oktober der traditionelle Ernteball im Eckflether Kroog gefeiert.

Eine positive Bilanz

Bezugnehmend auf die landwirtschaftlichen Erträge im Jahr 2012 zog Holger Gloy-stein eine positive Bilanz. Die finanzielle Seite nahm er allerdings aus: „Was die hohen Kosten angeht, war es eher ein schwieriges Jahr.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Grasernte sei an Menge und Qualität gut verlaufen, so Holger Gloystein, auch der Mais habe sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gut erholt und überdurchschnittliche Erträge gebracht. „Wir hoffen, dass jetzt endlich das Frühjahr in Schwung kommt, damit wir mit der Feldarbeit beginnen können“, sagte er.

Hergen Lüerßen wurde als Kassenwart wiedergewählt, Vertrauensleute bleiben Rolf Hayen und Garlich Maas, neuer Kassenprüfer ist Ralf Behrens. Nach den Regularien berichtete Ingo Bischoff über die Arbeit des Maschinenrings Wesermarsch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.