ECKFLETH Hermann Büsing ist auf der Jahreshauptversammlung des Ortslandvolkvereins Bardenfleth, im Eckflether Kroog, einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Herwig Janßen an, der bereits im vergangenen Jahr den Mitgliedern mitgeteilt hatte, nicht mehr zur Wahl zu stehen. Für seine zehnjährige Tätigkeit als Vorsitzender wurde er mit einem Präsent geehrt.

Bei der anschließenden Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden votierten die Mitglieder einstimmig für Reiner Logemann. Dem Vorstand gehören zudem Schriftführer Heiner Geerken, Kassenwart Hergen Lüerßen und Hartwig Gloystein am. Die Mitglieder wählten an diesem Abend auch die Vertrauensleute. Nach dem Ausscheiden von Reiner Dirks wurden Gerold Gloystein, Henning Heinemann und Heiko Schröder-Hayen einstimmig wiedergewählt.

In seinem Bericht nahm sich Hermann Büsing auch des momentanen Milchpreises an. „Dieser ist zurzeit so weit unten, dass wir nicht mehr kostendeckend produzieren können.“ Nur durch eine Mengenbegrenzung sei es möglich, den Preis nach oben zu treiben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch bei der Fleischproduktion sinke der Preis derzeit. Des weiteren informierte der neue Vorsitzende die Mitgliedern, dass Mais künftig nur noch Kalkstickstoff gedüngt werden darf, um die Umwelt nicht zu schädigen.

Als Gast konnte der Vorstand auch Jürgen Büsing von der Sielacht begrüßen. Dieser informierte die Anwesenden, bedingt durch die Tatsache, dass die Schöpfwerke von Mitte Dezember bis 24. Januar nicht in Betrieb waren, viel Strom gespart werden konnte.

Büsing berichtete, dass eine Sanierung der veralteten Schaltanlagen der Schöpfwerke im Rahmen des Programmes für Binnenhochwasserschutz des Konjunkturpaketes II beantragt werden soll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.