Die Infrastruktur in der Stadt wird weiter verbessert. Heiß diskutiert werden die künftige Nutzung des Bahnhofsgebäude die geplante Biogasanlage.

von torsten wewer

Januar

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Jahr beginnt mit einer guten Nachricht: Der Ausbau der Berliner Straße, der wichtigen Anbindung an den Hafen, wird vom Land Niedersachsen mit 440 000 Euro bezuschusst. Die Bauarbeiten beginnen im Oktober. Im Hafen wird weiter an der Norderweiterung gearbeitet. Anfang 2009 soll der erste Liegeplatz fertig gestellt sein, für den zweiten beantragt Niedersachsen Ports am Jahresende die Planfeststellung.

Die Vermarktung des „Bio-Port Brake“ soll verstärkt in Angriff genommen werden. Dafür ist die Nachricht nicht gerade hilfreich, dass die geplante Bioraffinerie doch nicht gebaut wird – offiziell aufgrund technischer Schwierigkeiten.

Die geplante Verarbeitung von Palmöl aus Indonesien bei der Fettraffinerie sorgt für große Aufregung bei Naturschützern.

Heiratswillige können sich künftig das Ja-Wort auch im Schiffahrtsmuseum – „Telegraph“ und in der Fliesenstube – geben.

Februar

Die Grundschule Hammelwarden ist sanierungs- und modernisierungsbedürftig. Im Verlauf des Jahres wird dies an weiteren öffentlichen (Schul-)Gebäuden festgestellt.

Die Stadt Brake stellt nach 25 Jahren erstmals wieder einen ausgeglichenen Haushalt auf. Konsolidierung und Konjunkturentwicklung zeigen Wirkung.

März

Mit dem Stück „Düsse letzte Sommer“ geht die Niederdeutsche Bühne ein großes Wagnis ein: Erstmals tragen junge Schauspieler ein Abendstück. Zweifler verstummen bald, denn das Stück erntet ungeteilte Zustimmung und ist mit 4005 Zuschauern bei allen Aufführungen zudem ein Publikumsmagnet.

Das Osterfeuer in Golzwarden kann entzündet werden. Weil es 2007 zu einer Schlägerei gekommen war, verzichtete der Bürgerverein auf eine Neuauflage. Kurzerhand gründete sich der Osterfeuerverein Golzwarden, der die traditionelle Veranstaltung organisierte. Mit Erfolg.

Ein Kleinbus fährt künftig an 305 Tagen vom Stadtsüden zum Bahnhof und zurück. Das neue Angebot dient der Anbindung an die Schnellbuslinie 440 (Wesersprinter).

Ein Gutachten räumt letzte Zweifel am Wettbewerbsverfahren aus. Damit ist der Weg frei für den Neubau des Feuerwehrhauses in Hammelwarden.

April

Der Anbau am Gymnasium Brake wird übergeben. In die vier neu geschaffenen Räume ziehen die Klassen ein, die bisher in der benachbarten Realschule untergebracht waren.

Die Braker Tafel, Nebenstelle der Nordenhamer Tafel, wird im Kiebitzring eröffnet. Schirmherr ist Bürgermeister Roland Schiefke. Zum Jahresende werden bereits 520 Personen regelmäßig mit Lebensmitteln versorgt.

Mai

Die deutsche Hallenkorbball-Meisterschaft findet zum ersten Mal in Brake statt.

Mit der Fensterfront aus Panzerglas erhält die Flutmauer zwischen Telegraph und Wilkens Hotel ein markantes neues Aussehen. Damit sind die Arbeiten an der Stadtkaje abgeschlossen.

Spatenstich bei der Firma Barghorn: Das Unternehmen baut neue Produktionshallen. Die Gesamtinvestition beträgt zwei Millionen Euro.

Zwei Sitzbänke an der Harrier Kaje laden zum Verweilen ein. Mit der Übergabe der Sitzmöbel ist die Umgestaltung der Harrier Kaje offiziell abgeschlossen.

Juni

Einheitliche Kernöffnungszeiten in der Innenstadt sollen den Kunden Verlässlichkeit und Service bieten.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg stellt ihre Ermittlungen gegen den Reeder des 2006 gesunkenen Fischkutters „Hoheweg“ ein. Sie sieht keine Beweise für den Vorwurf der fahrlässigen Tötung.

Bei der Auswertung von Luftbildern wird eine zehn Zentner schwere Fliegerbombe auf Harriersand entdeckt. Nach zweieinhalb Stunden ist die Bombe entschärft und die Weser kann wieder befahren werden.

Das 18. Kajen- und Stadtfest ist – trotz eingeschränkter Festmeile durch Bauarbeiten – ein beliebter Treffpunkt für alle Braker und deren Gäste.

Juli

Die Georg-von-der-Vring-Bibliothek feiert das 30-jährige Bestehen.

Das Sommerthema in Brake ist die Idee von Bürgermeister Roland Schiefke, dass die Verwaltung in das Bahnhofsgebäude umziehen soll. Entschieden ist bis zum Jahresende aber noch nichts.

Die Hammelwarder Schützen feiern das 125. Schützenfest. Festredner bei diesem Jubiläum ist kein geringerer als Ex-Bundesminister Karl-Heinz Funke.

August

Die Großsporthalle erhält ein neues Dach und einen neuen Hallenboden. Das Investitionsvolumen beträgt rund 406 000 Euro.

September

Das Amtsgericht in Brake besteht seit 150 Jahren. Das Jubiläum ist Anlass für einen Tag der offenen Tür, unter anderem mit einer nachgespielten Verhandlung.

Am 3. OLB-Eon-Lauf nehmen 836 Sportler teil. Die sportliche Großveranstaltung hat sich endgültig etabliert.

Der Restaurant-Tester Christian Rach will die „Weserlust“ auf Vordermann bringen. Der Fernsehbeitrag macht die Stadt überregional bekannt und lockt Neugierige an. Trotzdem gehen die Meinungen darüber auseinander, ob die Hilfe des Starkochs dem Restaurant wirklich genützt hat.

Oktober

Die Decke und der Fußboden im „Raum der Stille“ der Eichendorffschule werden ausgetauscht. Der Grund sind erhöhte Formaldehyd-Werte. Die Chemikalie steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Doch damit ist das Problem noch nicht gelöst, in den Osterferien 2009 sollen auch die Decken in den anderen Klassenräumen und ggf. die Fußböden ausgetauscht werden.

November

Ein Loch in einem altersschwachen Wasserrohr im Hallenbad Brake macht die Schließung der Schwimmstätte notwendig. Die Reparatur ist aufwendig, das Bad wird erst Anfang 2009 wieder geöffnet.

Dezember

Der umgestaltete Museumsgarten wird offiziell eingeweiht. Für Klaus Müller vom Verein Schiffahrtsmuseum Brake hat die Innenstadt damit einen „Brillanten“ erhalten.

Auf dem Dach des Kindergartens Gustav-Heinemann-Straße wird eine Photovoltaikanlage installiert. Vom erzeugten Stromertrag zahlt die Bürgerenergiegenossenschaft Wa-So-Wi für die Dachflächen-Miete ein Prozent an die Stadt. Ein ökologisch unbedenkliches Geschäft.

Über der neuen Lagerhalle Agri-Halle 3 der Firma J. Müller Agri Terminal schwebt die Richtkrone. Insgesamt investiert das Unternehmen in die neue Lagerhalle und Verladetechnik rund fünf Millionen Euro.

Die geplante Biogasanlage auf dem Gelände des Entsorgungszentrums in Käseburg sorgt für Ärger. Einen Teilerfolg erzielen die Gegner mit dem Beschluss des Kreistages, den Neubau zusätzlich mit einer eingehausten Nachrotte zu versehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.