Blexen Die blauen Arbeitsanzüge sind schon mit ihren Namensschildern versehen: Sechs neue Auszubildende beginnen am 1. September ihre dreieinhalbjährige Lehre bei Kronos Titan in Blexen.

Die Chancen, dass sie später einen festen Job bei dem Chemiebetrieb bekommen, stehen gut. „Wir bilden nicht für den Markt aus, sondern für den eigenen Bedarf“, sagt Werkleiter Peter Aengeneyndt, „in der Regel übernehmen wir daher unsere Auszubildenden.“ An dieser Leitlinie ändere auch die Verkleinerung der Stammbelegschaft nichts, die im Zuge eines Sparprogramms von 380 auf 350 Mitarbeiter reduziert wurde.

Wie in den Vorjahren hat Kronos Titan vier angehende Chemikanten sowie je einen Auszubildenden für die Berufe des Elektronikers und des Industriemechanikers eingestellt. Alle sechs Nachwuchskräfte lernten zuvor bei einem Praktikum den Betrieb kennen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Besondere an diesem Jahrgang ist, dass erstmals zwei Brüder dazu gehören. Dabei handelt es sich um Hasan (21) und Mazlum Gündogar (25), die sich beide für den Beruf des Chemikanten entschieden haben.

Auch Darren Kuck (17) und Eric Stöver (16) möchten sich bei Kronos zu Chemikanten ausbilden lassen. Zum Auftakt ihrer Lehrzeit absolvieren sie einen siebenwöchigen Chemie-Grundlagenkursus bei Dr. Wolfgang Meiners in der Umweltstation Iffens. Danach durchlaufen sie die verschiedenen Abteilungen des Betriebs in Blexen. Im Gegensatz zu Chemie-Laboranten arbeiten Chemiker nicht im Labor, sondern in der Produktion. „Da gibt es bei den Bewerbungen manchmal Missverständnisse“, weiß Ausbildungsleiter Hergen Thien.

Die Ausbildungsplätze des Elektronikers und des Industriemechanikers besetzen Philip Gömer (22) und Sören Brinkmann (17). Sie verbringen etwa die Hälfte ihrer Lehrzeit bei Weser-Metall in Friedrich-August-Hütte. Mit dem Unternehmen, das über eine sehr gut ausgestattete Lehrwerkstatt verfügt, hat Kronos Titan eine Ausbildungskooperation abgeschlossen.

Nach Angaben des Personalleiters bei Kronos Titan, Jan Peter Leffers, verspürt auch die chemische Industrie zunehmend den demografischen Wandel und damit den verstärkten Druck, Nachwuchskräfte zu finden. Nach seinen Angaben haben die Chemieunternehmen in Deutschland in diesem Jahr insgesamt 9200 Auszubildende eingestellt. Wer 2016 dabei sein will, sollte mit der Bewerbung nicht mehr lange warten: Bei Kronos Titan läuft Ende September die Bewerbungsfrist ab.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.