NORDENHAM nordenham/uls Die grüne Flüssigkeit schwabbelt im Blechobjekt. Weiße Plastiklöffel schwimmen in der unappetitlichen Brühe, achtlos hineingeworfen – so hat es zumindest den Anschein. Doch was 14 Tage lang in einer Ecke des Gymnasiums stand, ist nicht etwa eine ausrangierte, überdimensionale Kuchenform, sondern ein Kunstwerk.

Kunst verbindet. Kunst geht um die Welt. „Würden Sie gerne an einer künstlerischen Erfahrung teilnehmen?“ heißt die Aktion des brasilianischen Künstlers Ricardo Basbaum, an der sich die Gymnasiasten Sophia Falkenburger, Kilian Wegner und Marcel Wichmann beteiligten. Bedingung war, das Kunstobjekt für einen gewissen Zeitraum aufzunehmen. Was sie damit machten, war egal. Die Schüler mussten es jedoch dokumentieren. Der Grund: Die Ergebnisse der Aktion – zehn Wannen reisten seit 1994 bereits durch Brasilien, England, Spanien und Deutschland – werden auf der Documenta 12 in Kassel zu sehen sein.

Das Blechobjekt soll nach den Worten der Gymnasiasten zum Nachdenken anregen und provozieren. Denn mit der blechernen Wanne reist auch eine Botschaft um die Welt. Ein Anliegen des Künstlers ist es nämlich, das Thema Migration zu veranschaulichen. So wie Menschen ruhelos nach einer neuen Heimat suchen und dabei oft im Abseits stehen, ist auch das unhandliche Becken ein Kunstobjekt, das eigentlich nirgends hinpasst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Documenta hatte Ricardo Basbaum 20 weitere Objekte von einer Ausbildungswerkstatt in Kassel bauen lassen. Sebastian Hartmann, Sohn des Kunstlehrers Günther Hartmann, vermittelte eines dieser zusammengeschweißten Objekte nach Nordenham. Bilder des Kunstwerks sind bis zum 23. September in Kassel ausgestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.