Großenmeer /Südbollenhagen „Als ich Tamme Hanken auf dem Ovelgönner Pferdemarkt 2016 getroffen habe, habe ich ihm verraten, dass ich staatlich geprüfter Hufschmied bin. Er sagte mir, dass er mich früher gut hätte gebrauchen können. Jetzt ist Tamme leider nicht mehr unter uns. Er ist leider viel zu früh gestorben.“ Hans Thormählen sitzt im Büro der Blitzschutz und Elektrotechnik Zentrale an der Meerkircher Straße 40 in Großenmeer und blickt im Gespräch mit der NWZ ein wenig zurück. Und das hat einen guten Grund:

  Pferde beschlagen

Vor 75 Jahren, am 1. März 1943, hat er in Neustadt seine Lehre als Schmied antreten, und am 1. März 1953 hat er sich als Blitzschutz-Experte selbstständig gemacht, zunächst in Südbollenhagen – genau gegenüber von der Kult-Gaststätte Jabben – und ab 1955 in Großenmeer, dem heutigen Sitz der Zentrale mit 14 weiteren Stationen in Norddeutschland und einem Mitarbeiterstab von 120 Fachkräften.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 400 DM Startkapital

Den Meisterbrief erhielt Thormählen, der am 9. Dezember 1928 das Licht erblickte im Jahr 1952. Er wollte sich schnell selbstständig machen. „Zuvor ging ich aber noch ein paar Wochen im Moor arbeiten. Das war nichts für mich. Ich hörte damals, dass ein gewisser Fritz Döbbelin in Jade Blitzableiter verkaufte. Für den war ich dann zunächst als Monteur unterwegs. Am 1. März 1953 führte ich dann in Südbollenhagen mein erstes Auftragsbuch mit einem Startkapital von 400 DM“, sagt Thormählen und schmunzelt.

 Dreirad-transporter

Die ersten Aufträge wurden erfolgreich abgewickelt, und dann ging es fast blitzartig weiter. Der erste Transporter war ein dreirädriger Goliath. 1955 folgte der Umzug von Südbollenhagen nach Großenmeer. „Schon 1954 haben wir in Aurich den ersten Anker ausgeworfen. Ich wusste von Anfang an, dass man für die Kunden vor Ort ansprechbar sein muss“, sagt Thormählen.

 Rasante Entwicklung

Der Unternehmer aus Südbollenhagen war nicht nur ein Mann der Tat, er hatte auch ein Händchen für seine Mitarbeiter. Die Entwicklung von Blitzschutz Thormählen war absolut rasant. Es folgten Aufträge in Hamburg – unter anderem wurde das Schulbezirksamt in Eimsbüttel fachgerecht ausgestattet – und zahlreiche Aufträge für die gerade neu gegründete Bundeswehr.

 Viele außenstellen

„Ende der 50er Jahre hatten wird mehr als 100 Mitarbeiter und sechs Außenstellen“, erinnert sich Thormählen. Inzwischen ist Blitzschutz vielfältig vorgeschrieben und das familien- und inhabergeführte Unternehmen ist in Deutschland längst eine Marke und zugleich Marktführer.

 Auf der Stasi-Zentrale

Einen Auftrag wird Hans Thormählen in seinem Leben nicht vergessen. „Nach dem Fall der Mauer haben wir die Stasi-Zentrale nach unserem Motto stark gesichert und geschützt. Ich habe auf dem Dach so einige Fotos geschossen“, sagt Thormählen.

 65. Jubiläum

Am 1. März 1998 übergab Hans Thormählen die Geschäfte an Reyno Thormählen und am 1. März 2018 feiert die Firma frei nach dem Motto „gesichert und geschützt“ 65. Geburtstag.

 Spende für Krippe

Doch anstelle von Blumen und Geschenken wünscht sich das Unternehmen Spenden für die Kindertagesstätte Nordlicht in Großenmeer, die zeitnah erheblich erweitert werden soll, weil es in Großenmeer einen Mangel an Krippenplätzen gibt.


     www.thormaehlen.de 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.