NORDENHAM In den Weserterrassen sind langjährige Mitglieder der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie geehrt worden. Der Bezirksleiter Hartmut Kittel nahm die Auszeichnung vor. Vertreter der Ortsgruppe Wesermarsch assistierten ihm dabei.

Seit 60 Jahren gehören Richard Hartfil, Hans-August Kalitzki und Reinhold König der Gewerkschaft an. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft wurden Rudolph-Franz Hoffmann und Hans-Hermann Meinen ausgezeichnet.

Im Jahr 1969 unterschrieben Udo Ahlers, Gerold Barre, Benno Boyks, Joachim Brunn, Hans-Peter Cornelßen, Klaus Dammann, Klaus Diers, Magnus Frerichs, Günter Grawunder, Bernd Heinßen, Walter Horn, Willy Koehne, Johann Ohlebusch, Bernd Schottenhammer, Helmut Schumacher, Uwe Schumacher und Rudi Vogel ihre Beitrittserklärungen.

Über Urkunden und Präsente freuten sich diejenigen Jubilare, die vor 25 Jahren der Gewerkschaft beigetreten waren: Jolf Dannemeyer, Ronald Detmers, Heiko Flessner, Hans-Dieter Harjes, Uwe Kühn, Frank Laber, Sven Nakaten, Wolfgang Stuchlik und Walter Trommler.

Neben dem Bezirksleiter Hartmut Kittel gratulierten auch Wilfried Riesebieter, Vorsitzender der Ortsgruppe Wesermarsch, und Heiko Tönjes, Betriebsratsvorsitzender von Kronos Titan, den Jubilaren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.