BRAKE „Sie sind in einem guten Ausbildungsbetrieb angekommen“, begrüßte jetzt Geschäftsführer Karsten Specht in der Hauptverwaltung Brake des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbandes (OOWV) neun neue Auszubildende.

Die erste große Hürde hätten die neuen Azubis bereits mit dem Auswahlverfahren gemeistert, jetzt müssten sie ihre Chance nutzen zu einem erfolgreichen Start in das Berufsleben, appellierte Specht an Lernbereitschaft und Einsatzwillen der jungen Leute.

„Ausbildung ist wie Hausbau. Sie schaffen ein Fundament, auf dem Sie aufbauen können“, sagte Personalleiterin Birgit Tillmann. Jetzt hätten die jungen Leute drei, in einigen Ausbildungsberufen auch dreieinhalb Jahre Zeit, alles dafür zu tun, „dass der Hausbau gelingt“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die „Bauoberleitung“, so Tillmann, habe ab sofort Heike Hinrichs, seit dem 1. Juli neue Referentin Personalentwicklung und Ausbildungsleiterin beim OOWV. Hinrichs versprach „eine fundierte Ausbildung“.

Aktuell hat der Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband 26 Auszubildende in 17 verschiedenen Berufen sowohl im kaufmännischen als auch im gewerblich-technischen Bereich.

Die neuen Auszubildenden in der Hauptverwaltung in Brake sind: Sabrina Puncken (Bürokauffrau), Raphaela Fohringer (Fachkraft im Gastgewerbe), beide aus Brake, Annika Hahn (Industriekauffrau) aus Stadland, Ivonne Helken (Industriekauffrau) aus Ovelgönne, Nicole Bockenhaus (Bauzeichnerin) aus Oldenburg und Yanneck von Nethen (Fachinformatiker) aus Rastede. In der Betriebsstelle Nordenham wird Yannik Wilken-Johannes aus Varel zum Rohrleitungsbauer, auf der Kläranlage Oldenburg Mirco Pugliese aus Cloppenburg zur Fachkraft für Abwassertechnik und im Wasserwerk Wildeshausen Jonas Maaß aus Tangermünde (Sachsen-Anhalt) zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik ausgebildet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.