BURHAVE Der Schützenverein Burhave hat in diesem Jahr erstmals zwei Schützenkönige mehr als gewohnt. Zum ersten Mal gab es neben dem traditionellen Luftgewehrschießen um die Königswürde bei den Jugendlichen und den Erwachsenen zwei weitere Wettbewerbe für die jungen Schützen. Vor dem Festumzug am Sonntag wurden die neuen Schützenkönige proklamiert.

So hat die Bogensparte unter der Leitung von Henning Janshen ein eigenes Königshaus ausgeschossen – natürlich mit dem Bogen. Erster Bogen-Jugendkönig wurde dabei Tjorven Martinsen. 1. Ritter wurde Christian Steeb und Hauke Wennekamp schaffte es, 2. Ritter zu werden. Während der neue Bogenkönig eine richtige Königskette überreicht bekam, tragen die beiden Ritter Segmente einer Bogenscheibe als Zeichen ihres Erfolgs.

Ebenfalls eine richtige Königskette bekam der erste Lichtpunkt-Jugendkönig des Burhaver Schützenvereins überreicht. Die jüngsten Mitglieder konnten mit dem ungefährlichen Lichtpunktgewehr des Vereins um den neuen Titel wetteifern. Am Ende setzte sich Maurice von Aswegen mit 9,7 Ringen durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viel Zuspruch fand auch in diesem Jahr wieder der anschließende Schützenfestumzug durch das geschmückte Nordseebad. Die Schützenvorsitzende Gisela Eilers konnte Abordnungen der Schützenvereine aus Seefeld, Reitland, Rönnelmoor, Frieschenmoor und Abbehausen begrüßen. Zudem nahmen auch Abordnungen der Turn- und Sportgemeinschaft, des Boßelverein, des Bürgervereins und des Männergesangvereins an dem Umzug teil. Für den richtigen Takt sorgte der Spielmannszug Seefeld.

Als Ehrengäste liefen auch in diesem Jahr Bürgermeister Rolf Blumenberg und Bundestagsabgeordneter Holger Ortel (SPD) beim Festumzug in Burhave ganz vorne mit. An der Spitze waren auch der Präsident des Oldenburger Schützenbundes, Josef Rolfes, und der Marketingleiter der Touristikgesellschaften, Rolf Rossmann.

Nachdem im vergangenen Jahr die Strecke wegen der Hitze sehr beschwerlich war, hatten die Organisatoren in diesem Jahr die Strecke verkürzt, was bei den Teilnehmern gut ankam. Gisela Eilers humorvoll: „Wir wollen nicht, dass jemand im Besenwagen mitfahren muss.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.