Friedrich-August-Hütte Die Hoffnung der ATB-Beschäftigten, endlich genauere Informationen über den Ausstieg ihres Unternehmens aus dem Arbeitgeberverband Nordmetall zu bekommen, hat sich auch in der Betriebsversammlung am Donnerstag nicht erfüllt. Wie schon bei der Versammlung Anfang Juni glänzte die Geschäftsführung durch Abwesenheit. Das löste in der Belegschaft, die sich um ihre Arbeitsbedingungen und Sozialstandards sorgt, Ärger und Unverständnis aus.

Zu den Gründen und den Auswirkungen des Rückzugs aus dem Arbeitgeberverband hat die Unternehmensleitung bislang keinerlei Angaben gemacht. Rund 150 Mitarbeiter sind bei der ATB Nordenham GmbH tätig. Das Unternehmen ist auf den Bau von explosionsgeschützten Motoren spezialisiert.

Die Industriegewerkschaft Metall hat den Beschäftigten am Donnerstag einen Beschluss der Tarifkommission mitgeteilt. Er hat zum Inhalt, dass die Unternehmensleitung dazu aufgefordert wird, einen Anerkennungstarifvertrag mit der IG Metall abzuschließen. Dann würden die Flächentarifregelungen auch ohne eine Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband gelten. Dass die Mitarbeiter diese Forderung unterstützen, brachten sie mit gelben Protest-Hemden zum Ausdruck. Die T-Shirts tragen die Aufschrift „Explosiv für Tarif“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir hoffen, dass die Arbeitgeberseite konstruktiv mit uns in Gespräche einsteigt“, sagte IG-Metall-Sekretär Jochen Luitjens.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.