ECKWARDEN Edith Peters wurde verabschiedet. Sie hatte die Kindergruppe geleitet und war Jugendwartin.

von jochen eilers ECKWARDEN - Exakt 25 Jahre lang hat Edith Peters die Sparte Kinderturnen des Turnvereins Eckwarden geleitet. Dafür zeichnete sie der Vorsitzende Helmut Siefken am Dienstagabend in der Jahreshauptversammlung mit Urkunde, Präsent und Blumenstrauß aus.

In dieser Zeit hat sie immer einen guten Draht zu den Kindern und auch zu den Eltern gehabt, lobte Helmut Siefken. Auch habe sie es immer geschafft, dass die Gruppe nie zu klein und nie zu groß war. So habe sich Edith Peters immer hervorragend um die kleinen Turner kümmern können, dankte der Vorsitzende. Doch diese Worte und Geschenke waren nicht nur der Dank des gesamten Turnvereins, sondern auch ein Abschiedsgeschenk, denn Edith Peters hat die Leitung der Kinderturngruppe in andere Hände gegeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zukünftig werden Gabi Strupp und Natascha Werner die Gruppe leiten. Auch die Position der Jugendwartin gab Edith Peters ab. Zur Nachfolgerin wählte die Versammlung im „Eckwarder Hof" Michaela Emmert.

Bei den Wahlen wurden alle Amtsinhaber einmütig bestätigt. Helmut Siefken bleibt 1. Vorsitzender, Dörte Helmers 1. stellvertretende Vorsitzende und Andreas Logemann 2. stellvertretender Vorsitzender. Dörte Helmers wurde erneut auch zur Schriftführerin gewählt. Die Kasse führt auch weiterhin Petra Logemann und als Pressewartin wurde Rosemarie Addicks bestätigt. Für die ausscheidende Edith Peters übernahm Michaela Emmert den Posten der Jugendwartin.

In seinem Jahresbericht zog Helmut Siefken eine positive Bilanz. Der Turnverein leiste eine solide Arbeit und in den einzelnen Sparten werde ebenfalls intensiv und harmonisch geturnt. Lediglich die Fußballsparte und das Geräte-Turnen für zehn bis 16jährige Mädchen macht dem Verein Sorgen. Nachdem die Fußballer mit den Kickern in Burhave fusioniert hatten, wurde die Sparte in Eckwarden stillgelegt. Die Spieler, die nun in Burhave aktiv sind, bleiben jedoch Mitglieder des TV Eckwarden.

Bei den geräteturnenden Mädchen liegt das Problem etwas anders: Die Übungsstunden am Montagabend kann die bisherige Spartenleiterin Monika Peters aus beruflichen Gründen nicht mehr beaufsichtigen. Ein Ersatz für sie wurde bisher jedoch nicht gefunden, so dass die Gefahr besteht, dass auch diese Sparte vor dem Aus steht.

Wiederbelebt werden soll hingegen die Frauen-Ballspielsparte, die vor einigen Jahren aus Mangel an Beteiligung eingeschlafen war. Der Versuch wird unter der Leitung von Michaela Emmert und Sabine Strupp gewagt. Lediglich die Hallenzeiten müssen noch festgelegt werden.

Meldung auf dieser Seite

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.