Abbehausen Auf ein ereignisreiches Jahr blicken die Mitglieder des Butjadinger Fischereivereins zurück. Vor allem der Sauerstoffmangel in den Gewässern, der zu vermehrtem Fischsterben geführt hat, bereitet dem Verein Sorgen. Betroffen sind vor allem die Pütten in Tossens. Wie Vorsitzender Hans-Helmut Petter bei der Jahreshauptversammlung im Dorfkrug Abbehausen berichtete, haben die Gegenmaßnahmen den Verein schon viel Geld gekostet.

Auch am Seenpark 1 in Nordenham hat es in der vergangenen Saison ein Fischsterben gegeben, was ein Handeln der Vereinsmitglieder erforderlich machte. Weiterhin beschäftigt den Fischereiverein ein möglicher Neubau eines Siel-Schöpfwerkes bei Ovelgönne. Das Bauwerk soll den Wasserspiegel anheben. Es könnte aber eine unüberwindbare Barriere für die Fische darstellen, was wiederum negative Folgen für den Fischbesatz hinter dem Bauwerk hätte.

Neben den Rückblicken auf die vergangene Saison wurden bei der Versammlung auch neue Beschlüsse gefasst. So spricht der Vorstand unter anderem ein ganzjähriges Anfütterungsverbot für den Inselsee aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Jugendwart Jörg Lange hatte einiges zu berichten. Aktuell hat der Verein 75 jugendliche Mitglieder, und etwa 200 Teilnehmer in den schulischen Arbeitsgemeinschaften. Für die Jugendlichen wurden verschiedene Veranstaltungen ausgerichtet, darunter drei Zeltlager, eine Sommerfahrt nach Langeland in Dänemark, Gewässererkundungen und 16 Gemeinschaftsangeln. Dabei hat die Jugendgruppe insgesamt rund 20 Kilo Fisch gefangen. Vereinsjugendmeisterin wurde Anna-Lena Lange vor Malte Cordes und Linus Lüdemann. Teammeister wurde Finn Wilks. Bei den Erwachsenen wurde Finn Ahlers König und Vereinsmeister.

Nach den Fachberichten standen noch Wahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung. Neuer Schriftführer wurde Jan Vos. Das Amt des zweiten Arbeitsdienstleiters übernahm Nils Muskulus.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Gerold Fuhrmann, Oliver Hübler, Erwin Luga und Heiner Ott ausgezeichnet. Für 25-jährige Mitgliedschaft ehrte der Vorstand Axel Ahlers, Martin Grotheer, Karl-Heinz Grüber, Mario Heinrich, Jörn Hoffmann und Timo Warnke.

Nicht anwesend waren die Jubilare Uwe Bens, Ralf Böning, Jens Böschen, Michael Ehring, Sven Gerlach, Vitas Koutchinskas, Peter Kubisz, Jens Kühl, Jens Müller, Thiemo Seiler und Michael Wendland, die alle seit 25 Jahren im Verein sind. Seit 40 Jahren ist Hugo Kramer Mitglied und seit 60 Jahren Jürgen Tiemann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.