Frage: Junge Menschen in Großstädten haben laut Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände wenig Interesse am begleiteten Fahren. Wie sieht es in Brake aus?

Heyer: Das begleitete Fahren ist nach wie vor ein Thema hier, zumindest kann ich das von meiner Fahrschule sagen. Ich habe sehr viele Fahrschüler, die den vorläufigen Führerschein schon mit 17 Jahren haben möchten.

Frage: Können Sie das auch in Zahlen nennen?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heyer: In diesem Jahr kann ich schon sagen, sind bisher über die Hälfte meiner Kunden Fahrschüler für das begleitete Fahren. Im vergangenen Jahr waren die Zahlen genauso, über die Hälfte steigt schon vor 18 ein.

Frage: Ist das begleitete Fahren möglicherweise besonders in ländlichen Gebieten beliebt?

Heyer: Ob es auf ländliche Gebiete begrenzt ist, kann ich so nicht sagen. Aber gerade in unserem Gebiet wird es sehr gut angenommen.

Frage: Warum ist es hier so beliebt?

Heyer: In den vergangenen Jahren hat sich herausgestellt, dass das begleitete Fahren nachweislich die Unfallzahlen bei jungen Menschen senkt, „jung“ heißt hier im Alter von 18 bis 25 Jahren. Genauer gesagt um 22 Prozent – das ist einiges. Eine Motivation ist auch, dass die jungen Leute mit 18 Jahren gleich richtig starten können.

Frage: Also steht nicht die große Freiheit im Vordergrund?

Heyer: Nein, es geht hauptsächlich um die gesammelte Erfahrung. Wenn jemand mit 17 seine Prüfung gemacht hat, hat er ein ganzes Jahr Zeit um in Begleitung zu fahren.

Frage: Was bedeutet das für den jungen Fahrer?

Heyer: Der Kandidat hat einfach schon die Möglichkeit um die 2000 Kilometer zu fahren. Das heißt viel Fahrpraxis und viele Erfahrungen mit einer Begleitperson. Das kann er dann umsetzen, wenn er mit 18 Jahren alleine fährt.

Frage: Eine Frage zum Schluss: Sind es mehr Mädchen oder Jungen, die mit 17 die Prüfung machen?

Heyer: Von der Teilnehmerzahl hält es sich eigentlich die Waage.

Tonia Hysky Redakteurin / Redaktion Kultur/Medien
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.