Eckwarden Zeit seines Lebens hat sich Johann „Jan“ Boedecker für seine Mitmenschen engagiert. Heute feiert der ehemalige Landwirt seinen 85. Geburtstag. Der Jubilar wohnt mit seiner Lebensgefährtin Christel Gierling an der Straße Zum Leuchtfeuer. Seinen runden Geburtstag feiert er im Kreise seiner Familie sowie mit Nachbarn, Freunden und Bekannten.

Jan Boedecker ist in Butjadingen bekannt wie ein bunter Hund. Er war lange der Motor des Eckwarder Karnevals und gründete 1950 die Landwirtschaftliche Interessengemeinschaft (LIG). Der Eckwarder hat als Landwirtschaftsmeister in seinem Betrieb unzählige Landwirte ausgebildet. „Die Beschäftigung mit jungen Leuten hat mir immer Spaß gemacht.“

Die Wiege von Jan Boedecker stand in Oldenburg. Dort erblickte er am 19. Juli 1934 das Licht der Welt. Als er zwei Jahre alt war, zog die Familie nach Eckwarden. Jan Boedeckers Vater Emil Boedecker bewirtschaftete damals den Hof Sinswürden.

Nach seiner Schulzeit in Eckwarden machte der heutige Jubilar an der Oberschule in Nordenham seinen Realschulabschluss und absolvierte anschließend eine landwirtschaftliche Ausbildung auf dem Hof Mürrwarden. 1961 erwarb er seinen Meisterbrief. In den folgenden Jahren engagierte er sich stark für die Belange seiner Berufskollegen, saß in verschiedenen landwirtschaftlichen Interessenverbänden. Jan Boedecker war Dozent auf der Versuchsstation Infeld, er bildete für die Ländliche Erwachsenenbildung Gästeführer aus und war stets ein großer Aktivposten in der Eckwarder Dorfgemeinschaft. So organisierte er Pflanzaktionen und setzte mit seinen Helfern mehr als 1000 Bäume in die Erde.

Eine Stütze war Jan Boedecker stets auch in der Kirchengemeinde Eckwarden. Zur 1000-Jahr-Feier in Eckwarden 1991 schrieb er ein Theaterstück, das unter freiem Himmel seine Uraufführung erlebte. Ausgiebig hat er sich zudem als Heimatforscher mit der Historie Butjadingens beschäftigt.

Neben all diesen Tätigkeiten blieb noch Zeit, um für die LIG und deren Ehemaligenverein Fahrten zu organisieren: „Die erste Reise Anfang der 50er ging nach Bad Zwischenahn“, erinnert sich der heutige Jubilar. Privat bereiste Jan Boedecker viele Länder, so zum Beispiel Norwegen, Italien, Ungarn und Thailand.

Seine inzwischen verstorbenen Ehefrau Hanna war ihm bei all seinen Aktivitäten stets eine wertvolle Stütze. Jan Boedecker ist froh und dankbar, in Christel Gierling wieder eine Partnerin gefunden zu haben, die ihm zur Seite steht. Zur Familie gehören die Söhne Rainer und Kristian sowie die Schwiegertöchter, die beide Ute heißen, und die vier Enkelkinder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.