Eckfleth Die sechs Flutlichtmasten stehen schon auf dem Sportplatz in Eckfleth. „Jetzt warten wir nur noch, dass es strahlt“, sagte Bürgermeisterin Brigitte Fuchs bei einem Ortstermin. Dazu eingeladen hatte der Vorstandsvorsitzende der SG Großenmeer/Bardenfleth, Florian Bierbaum. Erstrahlen wird der Platz allerdings erst in einigen Tagen, denn die Beleuchtungsanlage ist noch nicht komplett installiert: Es müssen noch die LED-Leuchten angebracht werden.

Die insgesamt acht Scheinwerfer liegen zur Montage bereit. „In Eckfleth haben wir dann die erste LED-Flutlichtanlage in der Wesermarsch“, betonte Florian Bierbaum. Alle anderen Plätze hätten seines Wissens noch Halogenlicht. Im April waren die Fundamente für die Masten gesetzt worden. Im August/September sollen die beiden vorhandenen Spielfelder noch mit einer Bande versehen werden. Neben der SG Großenmeer/Bardenfleth nutzen auch die Schleuderballer aus Altenhuntorf, die Grundschule Moorriem und der Kindergarten sowie die Freiwillige Feuerwehr das Gelände.

Die komplette Anlage kostet nach Florian Bierbaums Worten 78 000 Euro. Die Stadt Elsfleth habe 35 000 Euro für das Projekt im Haushalt 2017 bewilligt, erklärte Brigitte Fuchs. Laut Florian Bierbaum fördert der Landesportbund das Projekt mit 22 000 Euro, an Spenden seien 18 000 Euro zusammengekommen. Den Rest hätten die Mitglieder in Eigenleistung aufgebracht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die moderne Flutlichtanlage in Eckfleth besteht aus sechs 18 Meter hohen Masten und insgesamt acht LED-Flutlichtstrahlern mit einer Leistung von jeweils 1200 Watt. Zwei Spielplätze werden ausgeleuchtet. Das Licht lässt sich auch mittels einer App vom Smartphone aus regeln, wie die Teilnehmer beim Ortstermin erfuhren.

Nach Florian Bierbaums Worten war es ein langer Weg, bis der Sportplatz in Eckfleth eine Flutlichtanlage bekam. „Vor acht Jahren haben die Gespräche begonnen“, erinnerte sich Florian Bierbaum an die Anfänge. Und im Februar 2015 schaute es sogar danach aus, als ob das Projekt scheitert. Denn die Mitglieder des Ausschusses für Jugendpflege, Sport und Schulen sowie Soziales im Elsflether Stadtrat hatten sich damals in ihrer Sitzung darauf verständigt, vorerst keine Flutlichtanlage auf dem Sportplatz in Eckfleth zu errichten.

Der Bardenflether Turnerbund hatte den Antrag gestellt, weil so viele Mannschaften auch noch die Abendstunden fürs Training nutzen könnten.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.