Nordenham Das Innenleben des Doppeldecker-Busses, der von Dienstag bis Donnerstag auf dem Gelände der Nordenhamer Zinkhütte steht, erinnert schon ein wenig an die Brücke der Enterprise. High-Tech, wohin man schaut. Oben im ersten Stock steht ein Multivision-Touch-Table, eine Art Tablet-PC in Schreibtisch-Größe. Hier können die Schüler tiefe Einblicke gewinnen in ein Industrie-Unternehmen, lernen die Berufe und Abteilungen kennen, erfahren, was jeder einzelne zu tun hat, bekommen Hintergrund-Informationen und vieles mehr. Unten animiert Kinderkanal-Moderatorin Jessica Lange in Lebensgröße auf einem hochformatigen Großbildschirm die jungen Leute, sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Über 150 Neuntklässler

Die Möglichkeiten, die der Info-Truck der deutschen Metall- und Elektro-Industrie bietet, sind ein Sinnbild dafür, was sich in den Arbeitswelt verändert hat. Früher waren es die Schüler, die auf der Suche nach einem guten Ausbildungsplatz konkurrierten. Heute sind es die Unternehmen, die nichts unversucht lassen, um sich bei der Suche nach Nachwuchskräften gut zu positionieren. Das weiß auch Rainer Wahlers, kaufmännischer Leiter bei der Nordenhamer Zinkhütte. Und deshalb ist er froh, dass es ihm gelungen ist, den Info-Truck, der zurzeit im Auftrag des Arbeitgeber-Verbandes Nordmetall unterwegs ist, nach Nordenham zu holen.

Mehr als 150 Neuntklässler von der Luisenhofschule, der Oberschule I und der Zinzendorfschule Tossens besuchen den Info-Truck und informieren sich über die Ausbildungsberufe in der Metall- und Elektro-Industrie. Insgesamt 36 verschiedene Ausbildungsberufe werden hier vorgestellt. Zwei Mitarbeiter stehen den Schülern zur Verfügung. Einer von ihnen ist Ralf Abromeit. Nicht ohne Stolz zeigt er, was dieser Truck alles zu bieten hat. Zum Beispiel eine computergesteuerte Fräsmaschine, die die Schüler selbst bedienen können, ein Pneumatik-Modell, eine Fahrstuhl-Steuerung und vieles mehr. An allen Stationen können sich die Schüler selbst ausprobieren. Ralf Abromeit weiß aus Erfahrung, dass dieses High-Tech-Informationsangebot fruchtet. Immer wieder hört er von Unternehmen, dass die Zahl der Bewerbungen um Ausbildungsstellen und Praktikumsplätze steigt, wenn vorher der Info-Truck da war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der richtige Ton

„Wir müssen den Auszubildenden etwas anbieten“, sagt Rainer Wahlers, wohlwissend dass viele Unternehmen um Nachwuchskräfte konkurrieren. Nach den Worten von Rainer Wahlers ist es heute wichtiger als früher, dass Ausbilder in den Unternehmen den richtigen Ton treffen. Der raue Ton, der früher in manch einer Lehrwerkstatt herrschte, sei nicht mehr zeitgemäß.

In der Nordenhamer Zinkhütte sind zurzeit 13 Azubis beschäftigt. Das Unternehmen bietet Ausbildungen in den Berufen Chemikant, Industriemechaniker, Industriekaufmann und Elektroniker, Fachrichtung Betriebstechnik an. Nächster Einstellungstermin ist der 1. September. Gesucht wird noch ein Chemikanten-Azubi. Alle anderen Stellen sind besetzt.

Aber das ist keine Selbstverständlichkeit, wie sich durch einen Fingerstreich auf dem großen Touchscreen im Info-Truck herausfinden lässt. Hier werden zum Beispiel alle freien Ausbildungsstellen in der Branche im Umkreis von 50 Kilometern angezeigt. Und das sind zurzeit insgesamt 38.

Neben dem Info-Truck bietet die Zinkhütte den Schülern auch einen kleinen Rundgang an, bei dem sie unter anderem das Labor und die Lehrwerkstatt zu sehen bekommen. Die Schüler zeigen großes Interesse. Und es wäre doch gelacht, wenn sich nicht der eine oder andere an den Besuch in der Zinkhütte erinnert – dann, wenn die ersten Bewerbungen geschrieben werden müssen.


Mehr Informationen unter   www.meberufe.info 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/wesermarsch 
Video

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.