BRAKE Der Vorstand der Arbeiterwohlfahrt (AWo) Region Unterweser hat sich auf der Jahreshauptversammlung im Landhaus am Stadion fast komplett umgebildet. Aus den turnusgemäßen Vorstandswahlen ging Udo Hümmer (Brake) als neuer Vorsitzender hervor. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende folgt Werner Kehlenbeck, der sein Amt nach vielen Jahren aufgibt, um sich mehr seiner Familie zu widmen.

Hümmers neue Stellvertreterin ist Uta Elb (Nordenham), zur Kassiererin wurde Hannelore Hoffmann gewählt, zur Schriftführerin Gabriele Schwarze-Best. Bei allen Wahlen hatte es Gegenkandidaten gegeben, die gewählten setzten sich aber zumeist klar durch.

Als Beisitzer wurden Dr. Ali Baltaji (Brake), Angelika Czenkusch (Nordenham), Bernd Bremermann (Berne), Helga Linder (Elsfleth), Ellen Köster-Schmidt (Lemwerder) und Horst Milotta (Abbehausen) einstimmig wieder gewählt. Sie werden, zusammen mit dem Vorstand, auch als Delegierte an der AWo-Bezirkskonferenz Anfang kommenden Jahres teilnehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Ehrung von langjährig ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern. Rosi Wettmann (Phiesewarden), Gertrud Schmidt (Brake), Erna Steenken (Brake) und Gerd Brötje (Berne) erhielten von Werner Kehlenbeck Urkunden, Ehrenzeichen und Blumen für ihre Verdienste innerhalb der Arbeiterwohlfahrt.

Drei wichtige Beschlüsse fasste die Versammlung: Zum einen soll die ohnehin enge Zusammenarbeit mit dem SPD-Unterbezirk verbessert werden. Ein Antrag, die monatlichen Vorstandssitzungen der beiden Organisationen terminlich aufeinander abzustimmen und gegenseitig durch den Vorsitzenden der jeweils anderen besuchen zu lassen, wurde einstimmig angenommen. Ein ähnliches Votum hatte es jüngst bei der SPD gegeben.

Ein weiterer angenommen Antrag zielt auf die Fortsetzung der AWo- Initiative „Kinderarmut – Kindeswohl im Landkreis Wesermarsch“ ab. Im dritten Antrag ging es um einen Beisitzerposten auf Bezirksebene für die AWo Region Unterweser. Diesen Posten soll Helga Linder besetzen. Auch dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.