NORDENHAM Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels schwärmt vom besten Weihnachtsgeschäft seit Jahren. Bei den Nordenhamer Einzelhändlern fällt die Bilanz nicht ganz so euphorisch aus. Immerhin scheinen aber die meisten einigermaßen zufrieden zu sein. Und obwohl die ersten Weihnachtsbäume inzwischen auf dem Kompost gelandet sind, ist das letzte Wort in Sachen Weihnachtsgeschäft noch gar nicht gesprochen. Denn in den Tagen nach dem Fest ist in einigen Geschäften mindestens so viel los wie in den Tagen davor.

Viele, die zum Fest mit finanziellen Zuwendungen und den Worten „Kauf dir was Schönes“ bedacht wurden, können es gar nicht erwarten, diese Aufforderung in die Tat umzusetzen. Die Umtauschwelle rollt, und Gutscheine werden eingelöst. Über einen Mangel an Arbeit können sich die Mitarbeiter in den Geschäften jedenfalls nicht beklagen.

Uns das ist auch in der Buchhandlung von Bestenbostel so, wie die Mitarbeiterin Meike Musall bestätigt. Bücher-Gutscheine sind gerade in der Vorweihnachtszeit sehr gefragt, entsprechend erlebt die Buchhandlung auch in den Tagen nach Weihnachten einen großen Andrang. „Am Montag hatten wir schon sehr viel zu tun“, berichtet Meike Musall. Nach ihren Worten ist das Weihnachtsgeschäft etwa so gelaufen wie in den Vorjahren. Und auch jetzt in der Ferienzeit sei Lektüre sehr gefragt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wie gut das Weihnachtsgeschäft gelaufen ist, weiß man erst Silvester“, sagt Anke Coldewey, Inhaberin des Modehauses Schröder in der Fußgängerzone. Erfahrungsgemäß kommen in den letzten Tagen des Jahres noch viele Kunden, um ihre Geschenke zu kaufen, die als Bargeld unter dem Christbaum lagen. „Die letzten Tage im Jahr gehören zu den umsatzstärksten überhaupt.“ Dennoch antwortet Anke Coldewey auf die Frage, ob sie mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden ist, schon jetzt mit einem – wenn auch zögerlichen – Ja.

Und mit ähnlicher Zurückhaltung beurteilt auch Jörg Irmer, Inhaber des gleichnamigen Modegeschäfts an der Bahnhofstraße, die Umsätze in der Weihnachtszeit. „Etwas weniger im Vergleich zum Vorjahr, als es sehr gut lief.“ Auch bei Irmer haben die Mitarbeiter in den letzten Tagen des Jahres gut zu tun. „Gerade, wenn es um Mode geht, lässt sich ein Umtausch manchmal nicht vermeiden.“

Zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft äußert sich auch Rüdiger von Hollen, der in der Grünen Straße das Geschäft Holly’s Spiel- und Babywelt betreibt. Im Vergleich zum vergangenen Jahr hat er keine großen Veränderungen feststellen können. Die Wetterbedingungen in der Vorweihnachtszeit sieht er nicht unbedingt als Nachteil für die Nordenhamer Einzelhändler. Bei Schnee und Eis überlegen es sich viele Leute zweimal, ob sie zum Einkaufen nach Bremen fahren, glaubt Rüdiger von Hollen.

Bei Holly’s werden in diesen Tagen viele Gutscheine eingelöst, und das ist im Elektro-Fachmarkt Expert Nordenham im Gewerbegebiet Atens nicht anders. Wie Inhaber Andre Mahnken mitteilt, werden immer mehr Gutscheine verschenkt. Entsprechend viele Kunden kommen nach Weihnachten, um sich etwas auszusuchen. Wie Andre Mahnken weiter mitteilt, ist das Weihnachtsgeschäft etwa auf dem Niveau der Vorjahre gelaufen. Es sei aber spürbar gewesen, dass es keinen verkaufsoffenen Sonntag gab, weder in der Vorweihnachtszeit noch – wie im vergangenen Jahr – in der Zeit danach. Der verkaufsoffene Sonntag sei immer sehr gut gelaufen.

Zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft ist auch Elisabeth Nickel, Inhaberin der Goldschmiede Peichl an der Friedrich-Ebert-Straße. Sie spricht von einem leichten Plus gegenüber dem Vorjahr. Und auch bei ihr ist das Weihnachtsgeschäft keineswegs beendet. Denn in den letzten Tagen des Jahres kommen immer viele Kunden, um sich einen persönlichen Wunsch zu erfüllen mit dem Geld, das sie geschenkt bekommen haben.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.