Großenmeer „Das ist ein guter Tag für Großenmeer. Darauf haben wir sehnsüchtig gewartet.“ Andrea Winterfeld steht mit Heidi Bruns-Röbken, Sabine Engelbart und Herma Bunk im neuen Dorfladen von Großenmeer, der um Punkt 9 Uhr seine Türen geöffnet hat. Die vier Frauen aus Großenmeer haben ihre Einkäufe getätigt und sind froh, dass die Lebensmittelnahversorgung im Ort endlich wieder gewährleistet ist.

Seit dem 1. Januar 2011 gab es in Großenmeer kein Lebensmittelgeschäft mehr – und so verwundert es nicht, dass am Eröffnungstag mächtig Betrieb herrscht.

„Es ist ein Auftakt nach Maß. Das Wetter spielt mit, die Kassensysteme funktionieren – und wir haben auch terminlich alles geschafft“, sagt Knut Kunst im Gespräch mit der NWZ . Der Unternehmer hatte im September mitgeteilt, dass er seine Verkaufsräume mit einer Fläche von 385 Quadratmetern für die Lebensmittelnahversorgung wieder zur Verfügung stellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Endlich haben wir wieder einen Treffpunkt im Ort. Hier kann man sich austauschen und erfährt gleich, was los ist“, sagt Andrea Winterfeld. In Großenmeer könne man jetzt endlich auch mal wieder ganz spontan einkaufen, ohne vorher groß zu planen oder sich ins Auto zu setzen.

„Ich freue mich riesig“, sagt auch Klaus Warnken. Gerade für die ältere Generation, die oft nicht so mobil ist, sei der Laden Gold wert, meint der 72-Jährige, der sich im Bürger- und Heimatverein Großenmeer engagiert.

„Ein Lebensmittelladen hat hier einfach gefehlt und ich hoffe, dass das Angebot jetzt auch von den Bürgern angenommen wird“, sagt Heidi Klatte, Vorstandsmitglied im Landfrauenverein Großenmeer.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Video

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.