Nordenham Zum zweiten Mal finden in Nordenham „Infotage Betrieb & Beruf“ statt: am 11. und 12. Juli. Zwei Auszubildende der Stadt haben sich mit den Vorbereitungen und mit der Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt. Der Auszubildende der Stabsstelle EDV in der Stadtverwaltung, Jan Hülstede, richtete die Internetseite ein, die auf der Homepage der Stadt zu finden ist. Die Auszubildende im Amt für Wirtschaftsförderung, Annika Weiß, erstellte Infoflyer über die 24 angemeldeten Betriebe für die Internetseite und entwarf Plakate, welche in Schulen und Bussen aufgehängt werden.

Die Nordenhamer Informationstage Betrieb & Beruf sollen Schülern der 9. und 11. Jahrgangsstufen einen Einblick in Nordenhamer Betriebe ermöglichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie schon wissen, welchen Beruf sie später erlernen möchten oder ob sie hinsichtlich ihrer Berufswahl noch unschlüssig sind.

Die Informationstage sollen Anregungen bieten, den passenden Beruf zu finden oder einfach nur mehr über einen möglichen Traumberuf in Erfahrung zu bringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

->  Die Jugendlichen können sich über ihre Schulen anmelden und gern in Begleitung ihrer Eltern oder auch alleine an den Informationstagen teilnehmen und die für sie interessanten Betriebe in Nordenham besuchen.

Werktore, Bürotüren und Produktionshallen werden geöffnet, damit Schüler Einblicke in die Arbeitswelt erhalten und mehr herausfinden können, wo ihre berufliche Zukunft liegen könnte.

Aus einer Vielzahl an Angeboten unterschiedlichster Branchen können die Jugendlichen auswählen

Bei den ersten Nordenhamer Informationstagen Beruf und Betrieb im vergangenen Jahr hatten 22 Betriebe und Institutionen insgesamt 68 Angebote für Jugendliche bereitgestellt.

Bei mehr als 500 Betriebsbesuchen konnten sich die Schüler und ihre Eltern über Wunschberufe und Alternativen informieren und prüfen, inwieweit sie die Fähigkeiten und Fertigkeiten für diese Berufe mitbringen.

Diesmal machen mit: Agentur für Arbeit Nordenham (Berufsberatung), AWO Wohnen & Pflegen, Buchhandlung Anne von Bestenbostel, CRT Carstens & Partner Steuerberatung, Evangelisches Seniorenzentrum To huus achtern Diek in Blexen, Fechner Stahl- und Metallbau, Finanzamt Nordenham, Gebrüder Quaritsch, Elektrotechnik Wührmann, Baugesellschaft Herdejürgen & Harmsen, Garten- und Landschaftsbau K. W. Siefken, Kronos Titan, Landessparkasse zu Oldenburg, nkt cables, Nordenham Marketing & Touristik, Nordenhamer Zinkhütte, Premium Aerotec, Rhenus Midgard, Stadtverwaltung, Steelwind, Stührenberg-Transporte, Tischlerei Sommer, Weser-Metall.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.