Burhave Der Bauboom in Butjadingen hält an. Eine private Investorengruppe aus Nordenham plant in Burhave den Bau von 24 Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern zwischen der Butjadinger Straße (L 860), der Rathausstraße und dem Burhaver Umleitungstief. Der Ausschuss für Planung und Umwelt empfiehlt dem am 25. März tagenden Gemeinderat einstimmig, einen alten Bebauungsplan für dieses Areal zu ändern.

2,3 Hektar große Fläche

Städteplaner Andreas Taudien von der NWP-Planungsgesellschaft (Oldenburg) stellte das Projekt der BLW Bau & Land Wesermarsch vor. Für die Umsetzung reicht laut Bauamtsleiter Axel Linneweber ein beschleunigtes Genehmigungsverfahren aus, weil am Bebauungsplan nur kleine Änderungen vorgenommen werden müssen. Drei der Gesellschafter der BLW, nämlich Guido Boekhoff, Matthias Janßen und Niels Ohlemacher, waren bei der Sitzung anwesend.

Auf der 2,3 Hektar großen Fläche, die zuvor der Kirchengemeinde und Privatleuten gehörte, sollen 24 Grundstücke erschlossen werden. Eine Zufahrt soll von der Butjadinger Straße gegenüber der Einmündung in die Rudolf-Kinau-Straße (Netto-Markt) erfolgen. Dort soll nach Möglichkeit eine höhengleiche Kreuzung erstellt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Straße führt laut Plan durch das Baugebiet und bindet kurz vor dem Syuggewarder Weg die Rathausstraße an. Die sechs Meter breite Straße, die durch Beete und Parkplätze verengt werden soll, wird in beide Richtungen befahrbar sein. An der Einfahrt von der Butjadinger Straße muss ein 20 Meter Abstand zur Ortsdurchfahrt eingehalten werden. Diese sogenannte Bauverbotszone gilt, weil die Einfahrt an einer Landesstraße liegt.

Der Planentwurf, den Andreas Taudien vor etlichen Zuhörern vorgestellt hat, sieht entlang der Straße, die durch das Baugebiet führen soll, Ein- und Zweifamilienhäuser vor. Einzelhäuser dürfen maximal 20 Meter, Doppelhäuser maximal 24 Meter lang sein. Zur vorhandenen Bebauung entlang der Butjadinger Straße ist ein Grünstreifen vorgesehen.

Das Baugebiet grenzt an das Areal an, auf dem der Verbrauchermarkt Edeka neu bauen will. Deshalb wurde in der Sitzung auch eine fußläufige Anbindung an den Markt ins Gespräch gebracht. Besonders attraktiv sind die zehn Baugrundstücke entlang des Sieltiefs. In Richtung Südwesten bieten sie freien Blick in die Marsch.

„12 Meter müssen sein“

Zu Diskussionen führte die Absicht der Bauherren, durchgängig bis zu zwölf Meter hohe Häuser zuzulassen. Das habe es bisher in Butjadingen nicht gegeben, „maximal 9,50 Meter Höhe“, monierte Ratsherr Jochen Kiebitz (FDP) aus Stollhamm. Axel Linneweber wies darauf hin, dass in der Neubausiedlung Hoddersdiek in Burhave bereits zwölf Meter hohe Häuser stünden.

Matthias Janßen sagte, dass für Mehrfamilienhäuser, die die BLW teils barrierefrei herrichten möchte, zwölf Meter Höhe benötigt würden. Wegen der Einwendungen von Ratsmitgliedern verständigte der Ausschuss sich letztlich darauf, nicht durchgängig, sondern nur an der Einfahrt von der L 860 und am anderen Ende an der Rathausstraße zwölf Meter hohe Gebäude zuzulassen. Die Höhe entsteht durch eine zweigeschossige Bauweise mit einem sogenannten Staffelgeschoss, bei dem nur zwei Drittel des dritten Geschosses bebaut werden. Das übrige Drittel wird mit einer Terrasse gestaltet.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.