Burhave Am Heiligenabend wird es auch bei den Kindern in Butjadingen gespannte Gesichter und leuchtende Augen geben, die gar nicht damit gerechnet haben, viele Weihnachtsgeschenke zu bekommen. Denn die Kinderhilfe Butjadingen bringt erneut bedürftigen Familien Geschenke ins Haus. Für einige Eltern sei die Einkommenssituation an den Festtagen angespannt, so dass es nur wenige oder gar keine Präsente gäbe und die Wunschzettel unerfüllt blieben, bedauerte die Vorsitzende Christa Thaden.

Dank der Spenden an die Kinderhilfe Butjadingen muss kein Kind auf Geschenke verzichten. Bis die Kerzen am Tannenbaum leuchten, haben sich die „Weihnachts-Frauen“ des Vereins auf den Weg gemacht.

Neue Unterstützung

In diesem Jahr wurde die Aktion zum ersten Mal von dem Unternehmen NKT aus Nordenham unterstützt. Fabian Först, aus der Abteilung Einkauf hatte die Idee, eine Paketaktion zu Weihnachten ins Leben zu rufen. Fredrik Eskengren als Mitglied der Geschäftsleitung, sowie der Produktionsleiter Hans Gronau haben seine Anregung, Geschenke für Kinder zu kaufen, begeistert aufgenommen: „Ich habe bei der Geschäftsleitung, bei den Mitarbeitern und beim Betriebsrat offene Türen eingerannt“, sagt Fabian Först. Der Kinderschutzbund in Nordenham bekam 55 Pakete. Die NKT-Mitarbeiter kauften die Präsente. „Wir wissen auch nicht was da drin ist, das wird eine schöne Überraschung für die Kinder“, sagt Christa Thaden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im September feierte die Kinderhilfe Butjadingen ihr zehnjähriges Bestehen. Zum Weltkindertag ließen sie Luftballons steigen. Im Juni lud der Verein alle Kinder aus der Grundschule Butjadingen zu einem Ausflug in das Westersteder Freilichttheater ein.

Kinder sind Motivation

„Gerade zu Weihnachten sollen alle Kinder glücklich sein und was zum Auspacken haben“, beschreibt die Vorsitzende die Motivation der Kinderhilfe Butjadingen. Möglich sei diese Freude nur durch Spenden, auch Kleidung, Spielzeug sowie Baby- und Kinderzubehör für das Lädchen Kunterbunt sei stets willkommen, sagt Christa Thaden. In diesem Lädchen werden die gespendeten Sachen gegen einen kleinen Obolus weiter verkauft.

Der Erlös fließt in den Spendentopf für bedürftige Familien. So vergab die Kinderhilfe jüngst für rund 50 Kinder Gutscheine für warme Winterstiefel und Winterjacken, die je einen Wert von 60 Euro haben.

Die Öffnungszeiten im Lädchen Kunterbunt (Butjadinger Straße 21) in Burhave sind montags von 15 bis 17 Uhr und mittwochs von 10 bis 12 Uhr. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist das Lädchen geschlossen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kinderhilfe haben in den vergangenen Wochen viel gearbeitet, betont Christa Thaden. Sie haben sich nun ein paar freie Tage verdient.

Der Dank der Vorsitzenden gilt ihren fleißigen Helferinnen und den großzügigen Spendern: „Ohne deren Hilfe wäre die Päckchenaktion zu Weihnachten nicht möglich“, bekräftigt Christa Thaden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.