RODENKIRCHEN „Sie werden heute bis zu 800 Milliliter an Cocktails zu sich nehmen.“ Was fast wie eine Drohung aus dem Mund von Inge Warns klang, entpuppte sich beim Treffen der Landfrauen Rodenkirchen im Hotel Albrechts als angenehme Verköstigung verschiedener Getränke mit recht unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Ein lustiger Abend

Der Cocktail, ob mit oder ohne Alkohol, stand im Mittelpunkt des Abends. Je länger dieser andauerte, desto lustiger wurde er. Inge Warns aus Schwei und Cathrin Ihmels aus Friesland hatten sich fünf Mischungen einfallen lassen, bei denen zum Beispiel Marzipan oder Fliederblütensirup verwendet wurden. „Wir sind alle Landfrauen und brauchen Dinge, die praktisch sind“, erklärte Inge Warns die eher einfach gehaltenen Getränke, die aber durch die Dekorationen aufgepeppt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und die Landfrauen konnten ihre Cocktails gleich selbst garnieren und lernten so, welche Geschmacksrichtungen gut zueinander passen. „Je bunter, je kreativer, je besser“, lautete das Motto der beiden Shakerinnen. Moderne Cocktails dürften durchaus Dekorationen haben, die nichts mit der Zutatenliste der Getränke zu tun hätten, sagten sie. Die beiden Barkeeperinnen, im Baströckchen und mit Blumenkette ausgestattet, rieten nicht zum Kauf teurer Cocktail-Gläser, sondern machten Mut, sich im heimischen Schrank nach wohl geformten Biergläsern oder Weinbrand-Schwenkern umzuschauen.

Mineralwasser gereicht

Da die Karaffen, in denen die Cocktails gereicht wurden, anschließend für das nächste Getränk wieder verwendet werden sollten, mussten sich die Landfrauen bemühen, alles zeitig auszutrinken. Zwischendurch wurden die Gläser wieder mit Mineralwasser ausgespült.

Schon zu Beginn hatte Inge Warns geraten: „ Sie können später noch Ihre Männer anrufen, um sich abzuholen zu lassen.“ Tatsächlich hatten sich einige der rund 60 Landfrauen vorher mit dem Auto bringen lassen oder waren gleich zu Fuß gekommen, wohl wissend, dass an diesem Abend auch Prozentiges auf der Getränkekarte stand.

  Der Landfrauenverein Rodenkirchen bietet für Mittwoch, 15. Februar, einen Kinonachmittag im Oldenburger „Casablanca“ unter dem Motto „Café-Kuchen-Kino“ an. Nach Kaffee und Kuchen wird ab 15 Uhr der Film „Das Blaue vom Himmel“ vorgeführt. In Hans Steinbichlers Melodram geht es um die Begegnung einer Tochter mit ihrer erkrankten Mutter, gespielt von Hannelore Elsner. Eine Zeitreise mit Geheimnissen und Erinnerungen beginnt.

Der Bus startet um 12.20 Uhr ab Bahnhof Rodenkirchen und hält noch um 12.30 Uhr am Parkplatz an der Bahnhofstraße in Schwei. Anmeldungen nimmt ab sofort Lore Westerholt unter Telefon 04737/225 entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.