Brake Der Rassekaninchenzuchtverein I1 Brake hatte am Wochenende zu seiner jährlichen Ortsschau in die Ausstellungshalle der Rassegeflügelzüchter, an der Bahnhofstraße, eingeladen. Gleichzeitig wurde in diesem Jahr auch das 90-jährige Bestehen des Vereins gefeiert.

Pokale für erfolgreiche Züchter

Vereinsmeister 2018 wurde Gerold Frerichs auf Alaska mit 582,5 Punkten. Er hatte diesen Titel bereits im vergangenen Jahr erringen können. Vize-Vereinsmeister wurde Enno Bielefeld auf Angora-weiß mit 582,5 Punkten. Vorsitzender Timo Nitsche überreichte diese und auch die weiteren Pokale für die Klassenmeister an: Klasse 3 – Harald Nitsche auf Russen schwarz-weiß mit 387,5 Punkten, Klasse 4 – Gerold Frerichs auf Alaska mit 390,5 Punkten, Klasse 6 – Manfred Koppitz auf Schwarz Rexe mit 387 Punkten und Klasse 7 – Enno Bielefeld auf Angora weiß mit 390 Punkten. Gabriele Bielefeld wurde für ihre auf Lohkaninchen braun mit 387 Punkten der Damenpokal überreicht.

Den besten Rammler der Schau – Senioren präsentierte Enno Bielefeld auf Angora mit 98 Punkten, die beste Häsin der Schau kam von Gerold Frerichs auf Alaska mit 98 Punkten. Das beste Alttier der Schau stellte Rainer Jochens auf Angora schwarz mit 98 Punkten aus.

Landesverbandsehrenpreise erhielten Enno Bielefeld für sein Angora weiß mit 98 Punkten und Gerold Frerichs für sein Alaska mit 97,5 Punkten.

Kreisverbandsehrenpreise wurden an Herma Nitsche auf Farbenzwerge havannafarbig mit 97 Punkten und Harald Nitsche auf Russen schwarz-weiß mit 97,5 Punkten verliehen.

An dem Wochenende wurden in der Halle 129 Kaninchen aus zwölf verschiedenen Rassen und unterschiedlichen Farbschlägen der Öffentlichkeit gezeigt. Wenige Tage zuvor wurde die Tiere von zwei Wertungsrichtern in Augenschein genommen und bewertet. Für jeden Züchter ist es schon immer etwas Besonderes, wenn es eine gute Platzierung erhält. „Dennoch steht bei unserer Schau auch das familiäre Vereinsleben im Mittelpunkt“, bekräftigte Timo Nitsche, Vorsitzender des Vereins. Das sei auch das, was den Verein in all den Jahren, auch wenn es einmal schwierig wurde, ausgezeichnet habe. „Der Zusammenhalt der Mitglieder war dabei immer entscheidend“, sagte Timo Nitsche. „Es macht einfach Spaß, Vorsitzender zu sein und die Arbeit zu delegieren, da ich genau weiß, dass Mitglieder da sind, die sich für den Verein einsetzen.“ Timo Nitsche erinnerte sich, dass früher Ausstellungen auch schon einmal im Güterschuppen und sogar in der Friedeburg in Nordenham ausgerichtet wurden. Seit 1991 haben die Rassenkaninchenzüchter jedoch die Möglichkeit, ihre Ausstellungen in der Halle der Rassegeflügelzüchter ausrichten zu können. Dafür dankte dem Gastgeberverein noch einmal ausdrücklich.

Bei der diesjährigen Kaninchenschau gab es die Besonderheit, dass 30 Angorakaninchen in den Farben weiß und schwarz ausgestellt waren. Die auf der roten Liste der bedrohten Tierarten stehenden Tiere sind die Leidenschaft der Züchter Enno Bielefeld und Rainer Jochens. Auch sie konnten gute Zuchtergebnisse verzeichnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ortsschau wurde von dem Schirmherrn, Bürgermeister Michael Kurz eröffnet, der lobende Worte für die schöne Ausstellung fand. Er bedauerte, dass der Rassekaninchenzuchtverein zurzeit nur einen jugendlichen Züchter habe, dies sei jedoch dem gesellschaftlichen Wandel geschuldet.

MdL Karin Logemann (SPD) outete sich als Fan der Angorakaninchen und drückte ihre Freude darüber aus, dass sich die beiden Züchter dieser bedrohten Sorte widmen.

Alfred Hartmann, Vorsitzender des Kreisverbandes Wesermarsch appellierte an die Züchter, sich mit vielen Tieren an der 75. Kreisschau, am 24. und 25. November in Nordenham, zu beteiligen.

Ein kurzes Resümee der vergangenen Jahre zog Ehrenvorsitzender Enno Bielefeld, der auch den Frauen im Verein für ihre tolle Unterstützung bei der Ausstellung dankte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.