Brake /Lemwerder Die Zahlen sprechen für sich: Laut einer statistischen Hochrechnung für Niedersachsen (Stand 2015) wurden in der Wesermarsch 2,3 Millionen Übernachtungen in privaten und gewerblichen Unterkünften gezählt. Es gab 1,8 Millionen Tagesgäste. „Tendenz steigend“, sagen Maike Breuker und Tina Wulf von der Touristikgemeinschaft Wesermarsch, die am Donnerstag aber noch keine aktuelleren Zahlen nennen konnten. In allen touristischen Bereichen gibt es nach ihren Worten jedoch stetig Zuwächse zu verzeichnen. „Die Zahlen wachsen seit Jahren. Wir profitieren vom Trend, im eigenen Land Urlaub zu machen“, so Tina Wulf.

Broschüre überall erhältlich

Eine Broschüre mit dem Titel „Landleben – Landliebe“ hat die Touristikgemeinschaft Wesermarsch herausgebracht, um damit für den Landkreis zu werben. Darin enthalten sind kurze Geschichten über besondere Unterkünfte und Landwirtschaft sowie Ausflugstipps. Erhältlich ist das Heft in jeder Touristik-Information sowie unter   info@NordseeJadeWeser.de

Die Wesermarsch ist beliebt bei Gästen. Und das Interesse steigt, hier in der Region seinen Urlaub zu verbringen. Das wissen Maike Breuker und Tina Wulf nur zu gut: Sie möchten daher mit neuen Angeboten die Wesermarsch weiterentwickeln, und dazu zählen eben auch Elsfleth, Berne und Lemwerder. Die Touristikgemeinschaft Wesermarsch lädt daher für Donnerstag, 19. Juli, zur Veranstaltung „Tourismus sucht Landwirt“ nach Lemwerder ein. Beginn ist um 20 Uhr in der Begu in der Edenbütteler Straße 5.

Am Donnerstag, 19. Juli, soll dann der Frage nachgegangen werden, ob landwirtschaftliche Betriebe ein zweites Standbein benötigen und ob der Tourismus den Betreiben eine Chance biete. Welches Angebot ist für meinen Hof das passende? Wie fängt man eigentlich an? Antworten darauf kann sicherlich Rita Maria Conradt geben. Sie ist Beraterin für den Betriebszweig Urlaub auf dem Bauernhof bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es ist die zweite Veranstaltung dieser Art. Im Februar war man schon in Abbehausen zum Infoabend „Tourismus sucht Landwirt“ zusammenkommen. Nach den Worten von Tina Wulf gab es um die 50 Teilnehmer. Es habe viele Impulse gegeben, erzählt sie. Die Wesermarsch sei die größte zusammenhängende Grünlandregion in Deutschland. Damit könne man punkten, sagt sie. Und punkten kann man natürlich mit den regionalen Produkten, die sich in Hofläden und Cafés vermarkten lassen.

Urlaub auf dem Bauernhof stehe bei Städtern hoch im Kurs, sagt Tina Wulf. Weil das Angebot doch sehr überschaubar sei in der Wesermarsch, zumindest was die gemeldeten Höfe mit mehr als zehn Übernachtungsmöglichkeiten betreffe (denn nur ab dieser Bettenzahl würde eine Meldepflicht bestehen) sollen auch neue Wege gefunden werden, um für mehr Anreiz zu sorgen – sowohl bei den Vermietern selbst als auch bei den Touristen. Gemeinsam im Boot sind bei der Info-Veranstaltung der Kreislandvolkverband und der Kreislandfrauenverband Wesermarsch, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen sowie die Arbeitsgemeinschaft „Urlaub & Freizeit auf dem Lande“.

Außergewöhnliche Unterkünfte werden laut Maike Breuker und Tina Wulf nachgefragt. Eine Übernachtung in einem umgebauten Bauwagen im Garten oder in einem Weinfass sorge bei den Gästen immer wieder für Begeisterung. „Wir möchten den Menschen ein Gespür für die Natur und für das Landleben vermitteln“, betonen die beiden Tourismus-Expertinnen. „Dafür brauchen wir aktive Landwirte“, wissen sie.

Um sich für Gäste zu öffnen, bedarf es einer Voraussetzung. „Man muss Menschen mögen“, sagen beide. Und: Das Einfache sei eben das Besondere, das Spannende – das man bieten könne.

 Anmeldungen für die Veranstaltung in Lemwerder werden entgegengenommen unter Telefon 04401/856123 sowie unter der E-Mail-Adresse breuker@wesermarsch.de. 

Telefon

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.