Brake Uwe Oden: der Elsflether ist pensionierter Kapitän, er war Mitglied des Stadtrates, und engagierter Kämpfer für Behinderte und Senioren, er ist der unermüdliche Motor im Bestreben um den Erhalt und die Verschönerung des Elsflether Hallenbades. Seit 2003 ist Uwe Oden Vorsitzender des „Fördervereins Schwimmbad“ – für seine mannigfaltigen Verdienste wurde Oden im Jahr 2014 von der NWZ als „Mensch des Jahres“ ausgezeichnet. Heute vollendet der gebürtige Berliner sein 80. Lebensjahr.

„Vom Moses bis zum Kapitän“ – diese für Elsfleth typische seemännische Laufbahn krönte Uwe Oden im Jahr 1969 an der Seefahrtschule mit dem Patent „Kapitän auf großer Fahrt“.

Ein besonderer maritimer Höhepunkt war im Jahr 1982 die Überführung des Schoners „Großherzogin Elisabeth“ vom griechischen Piräus nach Elsfleth – ein Törn mit Widrigkeiten von 2800 Seemeilen. Bereits ein Jahr vor der Überführung hatte Oden auf der Werft in Piräus die Instandsetzungsarbeiten auf der Ex-„Ariadne“ und späteren „Lissi“ überwacht. Das Kommando der „harten Überfahrt“ mit Sturm in der Biskaya übernahm der Elsflether ab Malaga in Spanien.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1968 hatte der Studentenverband Deutsche Seefahrtsschule an den Standorten Leer und Elsfleth den allerersten Streik organisiert. Es ging um die Freizügigkeit der deutschen Patente in Europa. Damals war Oden der 1. Vorsitzende des SVDS, unter seiner Leitung wurde der Streik vorbereitet, durchgeführt und mit Erfolg abgeschlossen. Man erhielt die Zusage, dass die Seefahrtschulen in Niedersachsen in den Akademie-Status erhoben würden. Damit war die Freizügigkeit für deutsche Absolventen garantiert.

1988 trat Kapitän Oden in die SPD ein, von 2009 bis 2011 gehörte er dem Rat der Stadt Elsfleth an. Als Senioren- und Behindertenbeauftragter brannte ihm die barrierefreie Bahn unter den Nägeln. Er machte die Nordwestbahn GmbH darauf aufmerksam, dass gehbehinderte Menschen nur mit Schwierigkeiten die Züge besteigen und wieder verlassen konnten. Das Engagement des Elsflethers war von Erfolg gekrönt.

Auf Odens Initiative geht auch der überparteiliche Arbeitskreis „Gesprächsrunde Demografie“ zurück. In monatlichen Sprechstunden konnten die älteren Elsflether ihre Sorgen und Vorschläge einbringen. Erste Erfahrungen in der Seniorenarbeit hatte Uwe Oden als gewählter Vertreter des Arbeitskreises „SPD 60 +“ sammeln können.

Der Erhalt und die Verschönerung des Hallenbades inklusive des Außengeländes ist für Oden eine Herzenssache. Unermüdlich sammelten Oden, seine Vorstandskollegen und Vereinsmitglieder Spenden, um ihre Planungen durchzusetzen. Sein Motto hieß stets: „Für das Schwimmbad sind wir ein Geldausgebeverein“. Bis heute sind viele Euros geflossen, die das Hallenbad attraktiver, aber auch sicherer und behindertengerechter machen. Das Projekt „behindertengerechter Sanitärraum“ wurde auf der Jahreshauptversammlung im Jahr 2017 in die Planung aufgenommen und soll in diesem Spätsommer umgesetzt werden – wohl nicht mehr unter dem Vereinsvorsitz von Uwe Oden:  Er kündigte an, im Alter von 80 Jahren sein Amt in jüngere Hände zu geben. Die Verdienste des Elsflethers werden dadurch aber nicht geschmälert – er ist einer, der sich immer engagieren wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.