BLEXEN BLEXEN/JM - Der Vorstand des Klootschießervereins Blexen kann in fast unveränderter Formation seine Arbeit fortsetzen. Bei der Jahreshauptversammlung der Friesensportler in der Gaststätte „Zur alten Eiche“ wurde die Führungsriege nahezu komplett wiedergewählt.

Vorsitzender bleibt Andreas Reimers. Außerdem gehören sein Stellvertreter Uwe Mühlan, die Schriftführerin Ingeborg Ruch sowie Heide Mühlan (Boßelwartin Frauen), Martina Reimers (stellvertretende Boßelwartin Frauen), Werner Wohlfeil (Boßelwart Männer) und Thomas Schmidt (stellvertretender Boßelwart Männer) zum Vorstand. Veränderungen gab es lediglich bei den Bahnweisern. Der 1. Bahnweiser Olaf Czeranowicz und sein Stellvertreter Jürgen Ruch kandidierten nicht erneut. An ihre Stellen wählte die Versammlung Thorsten Bartsch-Onken und Claus Dörrbecker. Alle Mitglieder der Führungsriege konnten sich über ein einstimmiges Votum freuen.

Ein weiterer Höhepunkt der Zusammenkunft waren die Ehrungen. Die höchste Auszeichnung überhaupt, die der Friesische Klootschießerverband (FKV) zu vergeben hat, einen Ehrenteller, bekam Wilhelm Ruch. Die 89-jährige Blexer Boßel-Legende wurde für zahlreiche Verdienste um den Friesensport ausgezeichnet. Für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein bekamen Dietmar Dardemann, Jörg Blumenberg, Tobis Göttler, Matthias Klockgether-Anders und Jörg Sieghold jeweils eine Urkunde und eine Anstecknadel. Die goldene Ehrennadel des FKV für Mitarbeit im Vorstand des Kreisverbands Butjadingen gab es zudem für Ingeburg Ruch und Andreas Reimers. Beide wurden vom Verbands-Vorsitzenden Karl-Heinz Husmann ausgezeichnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Berichte der Blexer Klootschießer fielen durchweg positiv aus. Andreas Reimers hob besonders die Feiern zum 100-jährigen Bestehen des Vereins hervor. Außerdem ging er auf das Dorfpokalboßeln für die Blexer Vereine ein, das die Friesensportler im vergangenen Jahr wiederbelebt hatten. Reimers freute sich über die tolle Resonanz. Er sagte, dass das Dorfpokalboßeln möglicherweise wieder zu einer festen Einrichtung wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.