SCHWEI Gegen eine Beitragserhöhung sprachen sich die Mitglieder des Siedlerbundes Schwei während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Hotel „Schweier Krug" aus. Es hatte im Vorstand Überlegungen zur Erhöhung gegeben, da auch der Landesverband für Wohneigentum seine Beiträge angehoben hat. Angesichts der gesunden Kassenlage und der leicht steigenden Mitgliederzahl sowie einem sparsamen Umgang mit den Einnahmen plädierten Kassenwart Rudolf Bookmeyer und Vorsitzende Renate Duhm für eine Beibehaltung des ursprünglichen Jahresbeitrages von 27 Euro.

Durch die zahlreichen Aktivitäten, bei denen eine gute Beteiligung herrscht, sei der Verein immer noch in der Lage, kostendeckend zu arbeiten, sagte Renate Duhm. Kreisvorsitzender Rainer Zon erläuterte die Beitragserhöhung und wies auf die Aus- und Fortbildungen sowie die Monatszeitschrift „Familie, Heim und Garten“ hin, deren steigende Kosten eine leichte Erhöhung erforderlich gemacht hätten. In Kürze werden acht Mitglieder aus den Vereinen zu Energie-Basis-Beratern ausgebildet, die dann ehrenamtlich für Beratungen zur Verfügung stehen.

Bei den Vorstandswahlen wurden Renate Duhm, ihr Stellvertreter Jonny Konken, Schriftführerin Mara Helwig und Rudolf Bookmeyer im Amt bestätigt. Renate Duhm erklärte allerdings, dass sie sich in zwei Jahren nicht wieder zur Wahl stelle und definitiv aufhöre. Sie bat die Mitglieder schon jetzt Ausschau nach geeigneten Nachfolgern zu halten. Auch Kassenwart Rudolf Bookmeyer werde bei den nächsten Vorstandswahlen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein großer Erfolg im Schweier Veranstaltungsreigen war der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchvorplatz und in der St.-Secundus-Kirche. Bis Mitternacht feierten die Schweier und es herrschte großer Andrang an den Ständen. Insgesamt 150 Weihnachtstüten verteilte der Weihnachtsmann an die zahlreichen Kinder. Renate Duhm dankte vor allem Jürgen Hahn, Jonny Konken und Klaus Duhm für ihren Arbeitseinsatz bei der Organisation des Weihnachtsmarktes.

Ein weiterer Dank galt Mitglied Erwin Vollers, der dem Siedlerbund drei so genannte „Insektenhotels“ gestiftet hat. Sie sollen am Pastorenpadd, im Kirchen-Wäldchen und beim Schweier Kindergarten aufgestellt werden.

Am 1. März und 8. März werden der Siedlerbund und die Schweier Dorfjugend wieder Sträucher für das Osterfeuer abfahren. Das Osterfeuer wird dann am Abend des 23. März entzündet. Zuvor findet am 14. März von 14 bis 18 Uhr ein Kinder- und Jugendkniffelnachmittag statt, bei dem es ein Büfett, Getränke und Preise für jeden Teilnehmer gibt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.