BLEXEN Der Produktionsbereich der Kronos Titan GmbH galt bisher als eine Männerdomäne. Doch damit ist es nun vorbei: Das Blexer Werk hat jetzt erstmals zwei weibliche Auszubildende für den Chemikantenberuf eingestellt. Dabei handelt es sich um Janine Hiller und Shirin Montpellier, die somit einen Ehrenplatz in der Unternehmensgeschichte sicher haben.

Als weitere neue Auszubildende gehören Bjarne Frerichs und Sören Schiller, die sich für eine Industriemechaniker-Lehrer entschieden haben, zur Belegschaft des Kronos-Titan-Standortes in Blexen.

Werkleiter Peter Aengeneyndt begrüßte die vier Lehrlinge am Freitag im Betrieb. Mit dabei waren der Ausbilder Hergen Thien und die Betriebsratsvertreterin Kerstin Menke sowie Nils Folkens und Tobias Schindler, die sich bereits im zweiten beziehungsweise dritten Lehrjahr befinden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Werkleiter machte deutlich, dass die Ausbildung von Nachwuchskräften in dem Unternehmen einen hohen Stellenwert genieße. „Wir brauchen qualifiziertes Personal“, sagte Peter Aengeneyndt und betonte, dass die neuen Lehrlinge später eine gute Chance auf eine Übernahme haben.

Dass jetzt erstmals junge Frauen dabei sind, hängt in erster Linie damit zusammen, dass weibliche Mitarbeiter früher nicht für Nachtschichten eingeteilt werden durften. Zum anderen hat laut Hergen Thien bei der Auswahl der Bewerbungen die Qualität für die beiden jungen Frauen gesprochen. Für den Ausbilder und für den Werkleiter steht außer Zweifel, dass künftig zur Abdeckung des Personalbedarfs immer mehr Frauen benötigt werden. Besonders im Chemikantenberuf zeichnet sich ein Nachwuchsmangel ab.

Nachdem Kronos Titan im vergangenen Jahr für einige Monate Kurzarbeit anmelden und die Produktion zeitweise auf ein Drittel zurückfahren musste, ist die Absatzkrise jetzt überwunden. Laut Peter Aengeneyndt läuft das Werk seit einem halben Jahr wieder auf Volllast. Die verbesserte Auftragslage ist auf den konjunkturellen Aufwärtstrend in der Baubranche und der industriellen Fertigung zurückzuführen. Bei Kronos Titan in Blexen sind 370 Mitarbeiter beschäftigt, darunter 16 Auszubildende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.