BRAKE Über das Thema „Sozialstaat“ referiert Dr. Harald Groth, Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes und Bezirksvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (AWo), am kommenden Montag, 12. Juli, auf Einladung des SPD-Unterbezirks Wesermarsch in Brake. Die öffentliche Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Kreishaus.

Das Thema „Sozialstaat“ sei „heute vor dem Hintergrund von Sparmaßnahmen der Bundesregierung aktueller denn je“, meint Uta Elb vom SPD-Unterbezirk. Diskutiert werden sollen dabei Themenbereiche wie Arbeitsverhältnisse, Sozialversicherung, Kinderarmut oder Altersarmut. Eingeladen sind alle Interessierten.

Dr. Harald Groth wurde am 14. April 1943 in Uslar in der Nähe von Göttingen geboren. Der verheiratet Vater von drei Kindern machte nach seiner Schulzeit zunächst eine Ausbildung in einem Hüttenwerk und studierte anschließend über den zweiten Bildungsweg Sozialarbeit in Düsseldorf-Eller und Bremen sowie Erziehungswissenschaften in Oldenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von 1968 bis 1986 war Harald Groth in der Sozialverwaltung der Hansestadt Bremen beschäftigt. Später arbeitete er beim Landesjugendamt Oldenburg, bei der Bewährungshilfe am Oberlandesgericht in Celle und war Referent beim Arbeiterwohlfahrt-Bezirksverband Weser-Ems für Altenhilfe und Psychiatrie.

17 Jahre war Harald Groth Mitglied des niedersächsischen Landtags, 13 Jahre Vorsitzender des Sozial- und Gesundheitsausschusses. In ehrenamtlicher Funktion ist er Vorsitzender des AWO-Bezirksverbands Weser-Ems und stellvertretender Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) AWo Niedersachsen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.