Abbehausen Um den Hochwasser- und Katastrophenschutz in der Wesermarsch geht es in der ersten Veranstaltung der Arbeitsgruppe Landesgeschichte des Rüstringer Heimatbundes. Beim ersten heimatkundlichen Klönabend im neuen Jahr werden dazu Dr. Frank Ahlhorn und Dr. Helge Bormann über Ergebnisse des EU-Interreg-Projekts FRAMES berichten. Zwei der Fragen dazu lauten: Wie ist die Wirtschaft auf Hochwasser und Stromausfall vorbereitet? Wie gut sind Bürger über Klimawandel, Hochwasser- und Katastrophenschutz informiert? Dieser heimatkundliche Klönabend findet am Dienstag, 7. Januar, im Landhotel Butjadinger Tor in Abbehausen statt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.