Diekmannshausen /Schweierzoll Auf der Jahreshauptversammlung des Milchkontrollvereins Schweierzoll in Diekmannshausen konnte der Geschäftsführer und Oberleistungsprüfer des Kontrollvereins, Ewald Kramer, beeindruckende Zahlen vorlegen. Die 3351 Kühe im Gebiet des Milchkontrollvereins Schweierzoll gaben im Wirtschaftsjahr 2011/12 durchschnittlich 8973 Kilogramm Milch mit 4,09 Prozent Fett und 3,42 Prozent Eiweiß. Das sind 106 kg Milch mehr als im Vorjahr. Die Anzahl der Betriebe ist mit 38 gleich geblieben, wobei sich die Anzahl der „Schwarz-Bunten“ um 112 erhöht hat. Diese 3351 Kühe stehen kurz vor der Grenze von 9000 kg Milch.

Die höchsten Herdendurchschnittsleistungen sind nach Gruppen, Anzahl von Kühen, aufgeteilt. Die besten Werte erreichten: Gruppe bis 19 Kühe: Meike Avramut-Lampe, Rönnelmoor, 10964 kg Milch; bis 39 Kühe: Reiner König, Schweieraußendeich, 10100 kg; bis 59 Kühe: Gustav Bolte, Norderschweiburg, 10717 kg; bis 79 Kühe: Klaus Padeken, Schweieraltendeich 9176 kg; bis 99 Kühe: Hergen Wiese, Schwei, 11047 kg; bis 149 Kühe) Wolfgang und Martina Brüning, GbR Schweierfeld, 10090; mehr als 150 Kühe Fritz-Harald Strodthoff-Schneider Schweiburg 10363 kg.

Die höchsten 305-Tage-Leistungen: 1. „Kuh 375“, Besitzer Fritz-Harld Strodthoff-Schneider mit 519 kg Eiweiß; 2. „Steffa 41“, Reiner König, Schweieraußendeich, 496 kg, 3. „Bautje 149“, Fritz-Harald Strodthoff-Schneider, Schweiburg, 495. Die höchsten Färsenleistung (Färse hat das 1. Mal gekalbt): „ Aska 167“, Besitzer Herman Rohaan, Diekmannshausen, 398 kg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Enorme Lebensleistungen gab es zu vermelden: 1. „Melinde 119“, Besitzer Gerd Luks, Schweiburg, 9 Abkalbungen, 122  564 Kilogramm Milch; 2. „Atena 384“ von Douwe Witbaard, Seefelderaußendeich, 13/121  520 kg; 3. „Macki 174“ von Gerd Luks aus Schweiburg, 9/118448 kg.

Dem Kontrollring steht das „Dreier-Team“ mit dem Vorsitzenden Reiner Hülstede sowie den beiden Stellvertretern Willem Vos und Jan-Gerd Sommer vor. Turnusgemäß stand die Wahl von Jan-Gerd Sommer an, der von der Versammlung bestätigt wurde.

Der Geschäftsführer Dr. Ernst Bohlsen vom Landes Kontrollverband Weser/Ems berichtete über Neuerungen und anstehende Projekte. Dr. Christiane Katzendorf von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ging in ihrem Vortrag auf die aktuelle Silagequalität bei Mais und Gras ein. Zudem gab sie Tipps zur Verbesserung

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.