SCHWEI Das Flurbereinigungsverfahren in Schwei war ein Thema während der Jahreshauptversammlung des Landvolkvereins Schwei im Kötermoorer Hof am Mittwoch. Die Wahlen des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft – es gibt rund 400 betroffene Landeigentümer – finden am Donnerstag, 31. März, in Rodenkirchen statt. „Jeder, der will, kann kandidieren“, betonte Manfred Ostendorf, Geschäftsführer des Kreislandvolkverbands Wesermarsch, bei der Versammlung.

Rund 50 Teilnehmer waren in den Saal der Gaststätte gekommen. Otto-Hermann Witting, Vorsitzender des Landvolkvereins Schwei, gab die Namen derjenigen bekannt, die kandieren wollen. Das Flurbereinigungsverfahren sei am 9. Mai 2001 beantragt worden, sagte Otto-Hermann Witting. Ein Grund seien die Straßen gewesen, die den Anforderungen schon damals nicht mehr gewachsen gewesen seien. Die öffentliche Bekanntmachung über die Einleitung des Verfahrens sei am 12. November 2010 erfolgt. „Wir haben uns lange Gedanken gemacht, zahlreiche Leute befragt, viele haben abgesagt“, teilte er mit. Schließlich hätten sich 18 Landvolk-Mitglieder bereit erklärt, zu kandidieren.

Für den Bezirk Norderschwei-Ost sind es Detlev Meiners, Burchard Wulff und Heiko Meinardus sowie als deren Vertreter Hergen Wiese, Hajo Schomaker und Heiner Reiners. Für Norderschwei-West wollen kandidieren Walter Damken, Jürgen Rohde und Detmar Padeken sowie als Vertreter Arnold Janssen, Jan-Bernd Schomaker und Franz-Josef Kaiser.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Achterstadt wollen ins Rennen um den Vorstand gehen Jan-Gerd Sommer, Hans-Gerd Westerholt und Otto-Hermann Witting sowie als deren Vertreter Cord Diekmann, Hermann Hecht und Werner Ramke.

Ein weiterer Bericht folgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.