Norderschwei Christel und Gerhard Roos haben das Wort Kinderreichtum neu definiert: Für nicht weniger als 25 Kinder hat das Ehepaar Verantwortung übernommen, 3 leibliche und 22 Pflegekinder. An diesem Freitag feiert das Paar seine goldene Hochzeit, und viele der Kinder kommen.

Gerhard Roos war Theologiestudent, als er seine Freundin Christel fragte, ob sie ihn heiraten wolle. Sie sagte ja – unter einer Bedingung: Zu den leiblichen Kindern, die sie sich wünschte, sollte ein adoptiertes kommen. Gerhard Roos willigte ein.

Beide Partner sind tief im christlichen Glauben verwurzelt. Gerhard Roos entstammt einer alten Pfarrerfamilie aus Hessen-Nassau, Christel Roos wuchs als Tochter eines Pastors auf. Nach der Schule begann sie bei der Diakonie eine Ausbildung zur Erzieherin, zu der auch ein Praktikum im Kinderheim gehörte. Sie fand die Zustände dort so schrecklich, dass sie wenigstens einem Kind selbst ein Zuhause bieten wollte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch es blieb nicht bei einem. Zusätzlich zu ihren 3 leiblichen Kindern nahmen sie 3 Adoptivkinder, 7 Kurzzeitpflegekinder und 12 Dauerpflegekinder bei sich auf, darunter 7 mit unterschiedlich schweren Behinderungen. Diese Leistung würdigte die Republik im Januar 2013 mit dem Bundesverdienstkreuz. Das Ehepaar selbst sagt: „Wir hatten ein erfülltes Elternleben.“

Gerhard Roos wurde am 8. Mai 1943 in Dessau geboren. Nach dem Theologiestudium und leitete er verschiedene Kirchengemeinden im Taunus, ehe er 1983 in den Schuldienst wechselte, weil das besser zu seinen familiären Verpflichtungen passte. Im Jahr 2000 schied er aus dem Arbeitsleben aus. Damals zog die Familie in das Ferienhaus in Norderschwei, das ihr seit 1994 gehört.

Christel Roos wurde am 19. April 1946 in Gemmrich geboren. Im Frühjahr 1966 lernte sie ihren späteren Mann bei einer Faschingsveranstaltung in dessen Studienort Mainz kennen. Am 21. Juli 1967 heirateten sie in Niederseelbach im Main-Taunus-Kreis. Später leitete sie eine Kindertagesstätte in Wiesbaden.

Von 1990 bis 1995 war Gerhard Roos Vorsitzender des Bundesverbandes für behinderte Pflegekinder, auch heute noch ist er mit seiner Ehefrau beratend tätig. Der Ehejubilar hilft bei juristischen Themen, Christel Roos berät die Hilfesuchenden bei medizinischen Fragen.


Sie können online gratulieren unter   www.nwzhochzeit.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.