Den musikalischen Schwung der 20er- und 30er-Jahre hat das Schneider Swing Trio bei einem Konzert im Café Mitmensch des Seniorenzentrums To Huus achtern Diek aufleben lassen. Eduard Schneider (Gitarre), Mattes Bartlitz (Gitarre) und Klaas Hillmann (Bass) aus Oldenburg spielten Eigeninterpretationen von bekannten (Gypsy-)Jazz-Klassikern, Chansons und Balladen von Django Reinhardt bis Tchan-Tchou Vidal. Bei der Eröffnung der zweiten Veranstaltung aus der Jazzcafé-Reihe begrüßte Diakonie-Vorstand Uwe Kollmann die Musiker und das Publikum. In dem Café und im angrenzenden Aufenthaltsbereich des Seniorenzentrums genossen zahlreiche Bewohner und Angehörige das Konzert. Auch Martina Müller, Küchenleiterin des Cafés Mitmensch, freute sich über die gelungene Veranstaltung. Aber nicht nur bei besonderen Anlässen, sondern auch im normalen Betrieb werde das Café gut angenommen, sagte sie. Oft würden auch Radfahrer ihre Tour am Deich unterbrechen, um im Café Mitmensch eine Pause einzulegen. Es ist mittwochs bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Während der Jahreshauptversammlung des Klootschießer- und Boßelvereins Esenshamm hat der 1. Vorsitzende Ralf Enno Müller treue Mitglieder geehrt. Hergen Horstmann und Roswitha Horstmann gehören bereits seit 40 Jahren dem Verein an. Seit 30 Jahren ist Traute Ottensmeier dabei. Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft blicken Hans Becker und Hans Schönlau zurück.

Weitere Themen in der Versammlung waren die Jahresberichte des Vorstandes und der Fachwarte. Schatzmeister Gero Böse vermeldete eine stabile Kassenlage. Jugendwartin Kerstin Paradies berichtete über die Erfolge des Vereinsnachwuchses in der zurückliegenden Saison, in der die männliche A-Jugend und die weibliche B-Jugend den Kreispokal gewannen. Die Boßelwarte der Männer, Thorben Girnus und Steffen Bruns, freuten sich über die Meisterschaft in der Kreisklasse.

Der Vorstand bedauert, dass der Verein sein Materiallager neben dem Kindergarten kurzfristig räumen musste, weil der Kindergarten Eigenbedarf angemeldet hatte. Als Übergangslösung hat ein Anwohner der Alten Heerstraße den Friesensportlern eine Lagerfläche zur Verfügung gestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht nur Kinder waren von der Eis-Flatrate-Aktion der Senioreneinrichtung Haus Tongern begeistert. Einen Tag lang konnten die Teilnehmer dort für einen geringen Einmalbetrag so viel Eis essen, wie sie wollten. Und das für einen guten Zweck. Der Erlös der Eis-Flatrate-Aktion in Höhe von 225 Euro wurde jetzt einer gemeinnützigen Einrichtung gespendet. Dabei handelt es sich um den Verein Jugendhilfe Am Meer (JAM) in Stollhamm.

„Die Organisation leistet unserer Ansicht nach eine sehr wichtige Arbeit in der Region“, sagte Einrichtungsleiterin Carina Mauritschat, „mit unserer Spende wollen wir einen Teil dazu beitragen, anstehende Projekte und Planungen zu unterstützen und zu fördern.“ Die Spende übergaben die Betreuungsleiterin Antje Wessels und die Pflegedienstleiterin Tina Wessels jetzt an den JAM-Vorsitzenden Ralf Hohn. Die Eisflatrate-Aktionstage haben die Alloheim-Senioren-Residenzen bundesweit an allen Standorten veranstaltet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.