Das Nationale Service Projekt (NSP) von Round Table Deutschland führte Vertreter des Round Table 152 Brake zu den Braker Kindertagesstätten „Klettermax“ und „Tausendfüßler“. Das teilt Lennart Heinsohn vom Serviceclub mit. Die Round Tabler haben jeweils 30 Warnwesten verteilt, um die Sichtbarkeit der Kinder im Straßenverkehr zu erhöhen. Zudem wurden in unmittelbarer Nähe der Einrichtungen gut sichtbare Schilder aufgestellt, die zusätzlich auf die meist unerfahrenen kleinen Verkehrsteilnehmer hinweisen.

Round Table Brake finanziert diese und weitere Projekte maßgeblich aus den Einnahmen des alle zwei Jahre stattfindenden „Rockin the Factory“. In diesem Jahr wird die Band „Session“ die Stahlbauhalle der Firma Barghorn am 14. April rocken. Karten gibt es im Vorverkauf noch bei den LzO-Filialen in Brake, Rodenkirchen und Elsfleth, in den Buchhandlungen Gollenstede, bei SoViSo in Hammelwarden und im Burgdorfladen in Ovelgönne.

Geld haben die Schüler der Klasse 8a des Gymnasiums Brake beim Verkauf von selbst gebackenen Kuchen für den Elternsprechtag im Herbst gesammelt, um davon Spiele für die Seniorenbetreuung zu besorgen. Nun haben die Schüler die Spielesammlung im Christophorus-Haus übergeben – und mit 21 Bewohnern auch gleich ausprobiert. Klassenlehrerin Katrin Bischoff und die Betreuerinnen des Hauses, Stefanie Sobota-Coombos und Ina Töllner, lobten das ausgesprochen harmonische Miteinander von Schülern und Senioren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Schüler war der Besuch eine tolle neue Erfahrung. „Uns hat der Vormittag sehr viel Spaß gemacht, außerdem war es sehr interessant“, äußerten viele im Anschluss. Auch die Hausbewohner sagten, dass ihnen der Kontakt mit den jungen Leuten gut getan habe, und dass die Schüler sich toll mit ihnen beschäftigten.

Beide Seiten wünschten sich, dass die Zusammenarbeit vertieft wird. Dabei wurde über regelmäßige Besuche im Christophorus-Haus ebenso nachgedacht wie über Besuche der Senioren in der Schule.

Ich möchte etwas mit Kindern machen“ oder „Ich möchte nicht nur am Schreibtisch sitzen“: Solche und andere Aussagen sind typisch für Schüler und Schülerinnen in der Berufsfindung. Wie aber findet man den Traumjob?

Fünf Tage verbrachten 85 Schüler des 11. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Brake im Zuge der Berufs- und Studienorientierung in der Historisch Ökologischen Bildungsstätte Papenburg (Emsland).

Von den Fragen „Wer bin ich?“ und „Was kann ich?“ ausgehend, stand vor allem das Erforschen nach dem „Wo will ich hin?“ und „Wie komme da hin?“ im Mittelpunkt der Workshops. Neben Referenten wie Stefanie Seyfarth, stellvertretende Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Wesermarsch, die den jungen Gymnasiasten darüber Auskunft gab, welche zahlreichen Möglichkeiten das Handwerk nach dem Abitur bietet, standen auch Infoveranstaltungen zu Freiwilligendiensten im In- und Ausland oder zu Studiengängen in den benachbarten Niederlanden auf dem Programm.

Bei aller Information kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. Und bei vielen Übungen zur Teambildung erfuhren die Schüler auf spielerische Weise, ob sie innerhalb eines Teams eher eine führende oder unterstützende Rolle einnehmen würden. Zu diesen Aufgaben gehörte zum Beispiel, einen Stift mit einer Gruppe möglichst weit hinter eine Linie zu stellen, ohne dabei mit irgendwelchen Körperteilen das Areal jenseits der Linie zu berühren (siehe Foto).

Organisiert wurde die Bildungswoche vom Team Berufs- und Studienorientierung des Beruflichen Gymnasiums Brake, bestehend aus Florian Edzards, Ulla Frost, Bettina Pargmann, Simone Rafiq und Urte Schubert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.