Das traditionelle Raiffeisenbank-Pokalschießen haben jetzt wieder die Schützenvereine aus Ovelgönne und Golzwarden ausgetragen. Der Wettkampf fand zum 41. Mal statt. Ausrichter war diesmal der Schützenverein Golzwarden, entsprechend fand der Wettbewerb im Schützenhaus an der Raiffeisenstraße statt. In die Wertung kamen jeweils die sechs besten Schützen jedes Vereins.

Beim Freihandschießen war Andreas Böning mit 96 Ringen der beste Golzwarder Schütze. Er setzte sich gegen Maria-Theres Schneider aus Ovelgönne durch, die 91 Ringe erreichte. Anders war es bei den Auflage-Schützen. Angela Spließgart vom Schützenverein Ovelgönne erzielte 100 Ringe und setzte sich damit knapp gegen den besten Golzwarder Schützen Ralf Otter durch, der 99 Ringe erreichte.

Die Jugendabteilung der Schützen schoss in diesen Jahr erneut auf eine Glücksscheibe. Gewertet wurden vorher ausgeloste Zahlen. Die meisten Punkte erzielte Bennet Hellmers aus Golzwarden – er erreichte 89 Ringe. Jens Carlos Hansen war der beste Ovelgönner; er erzielte 78 Ringe. Das Vorstandsvergleichsschießen entschieden die Ovelgönner für sich. Vorstand Udo Haferbeck erzielte 99 Ringe und setzte sich damit durch Belinda Ebert war bei den Sportleitern mit 82 Ringen die Beste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Pokal wurde vom Vertreter der Raiffeisenbank, Gerd Munderloh, überreicht. Er wird wieder seinen Platz im Golzwarder Schützenhaus einnehmen, denn mit 1267 Ringen hatten sich die Golz-warder Schützen gegen die Ovelgönner durchgesetzt. Diese erreichten 1199 Ringe.

Maibaumsetzen in der Grundschule Boitwarden: Die Lehrkräfte mit den Schülern der Klassen 1 bis 4 waren bester Laune, bei Musik und Tanz wurde der Baum gesetzt. Der Kranz wurde von den Betreuungskindern und den pädagogischen Betreuungskräften gebunden. Die Mai-Tänze, die die ersten Klassen einstudiert hatten, wurden noch einmal beim Maibaumsetzen des Bürgervereins Boitwarden aufgeführt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.