Teilnehmer aus Quakenbrück, Oldenburg, Bremen und Wilhelmshaven waren jetzt bei einem Turnier des Hundesportvereins Nordenham am Start. Der Auftakt fand im Gelände statt, wo drei Teilnehmer mit ihren Hunden im 5000-Meter-Lauf und acht im 2000-Meter-Lauf antraten. Der neunjährige Meiko Scholz und seine Baghira sicherten sich mit einer Zeit von 10:14 Minuten den ersten Platz. Auch Stefan Möhler mit Daika war erfolgreich. Er holte sich mit einer Zeit von 8:47 Minuten den zweiten Platz in der Altersklasse ab 19.

Der Dreikampf fand auf dem Hundeplatz in Atens statt. Drei Nordenhamer Teams sicherten sich erste Plätze: Christian Koch mit Ahri in der Altersklasse ab 19, Stefanie Candogan mit Molly in der Altersklasse ab 35 und Gisela Reipschläger mit Nyla in der Altersklasse ab 61.

27 Teilnehmer gab es im Vierkampf, der sich in drei Schwierigkeitsstufen unterteilt. Wieder waren drei Teams vom HSV Nordenham sehr erfolgreich: In der Altersklasse bis 14 siegte Franka Haase mit Diego, während Karsten Köhler mit Finley in der Altersklasse ab 35 als Sieger hervorging. Der älteste Teilnehmer – der 71-jährige Alfred Schmalz – siegte mit seiner Hündin Lola in der Altersklasse ab 61.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Abschluss des Turnieres bildete der Shorty-Wettkampf, ein Staffellauf über Hürden gegen die Zeit. 16 Mannschaften gingen an den Start, und Franka Haase und Meiko Scholz belegten den ersten Platz der Jugendmannschaften. Die Erwachsenen des HSV Nordenham kamen auf die Plätze 2, 6 und 8.

Zurzeit zählt der Hundesportverein Nordenham 85 Mitglieder.

Den niedersächsischen Landtag in Hannover besuchten jetzt 34 Mitglieder der Nordenhamer Senioren-Union. In der Landeshauptstadt diskutierten sie ausführlich mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Björn Thümler. Themen waren unter anderem die Krankenhaus-Situation in der Wesermarsch und die Weservertiefung. Die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Anke Krüger, berichtete in einer Filmdokumentation über die Arbeit des Landtages. Bevor sich die CDU-Senioren wieder auf die Heimreise machten, besuchten sie noch die Herrenhäuser Gärten.

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung – darum ging es beim Besuch von Siebtklässlern des Nordenhamer Gymnasiums im Budo- und Fitness-Center Dojang. Dr. Hans Hortig, Bernd Strahlmann, Jaqueline Rowold und Michael Gloystein leiteten den Schnupperkursus. Zu Beginn der Veranstaltung ging es um Rollenspiele für die Mädchen, damit sie in einer bedrohlichen Situation laut zu verstehen geben, was sie nicht wollen, oder auf sich aufmerksam machen, damit andere helfen. Die Jungen wurden derweil mit anderen Übungen beschäftigt.

Anschließend lernten die Schüler Techniken, um einen potenziellen Angreifer mit einfachen Mitteln auf Abstand zu halten und einen Angriff möglichst früh zu stoppen oder zumindest zu unterbrechen.

Einfache Befreiungstechniken wurden geübt, damit sich die Jugendlichen bei Angriffen schnell und unkompliziert zur Wehr setzen können. Nach den Worten von Bernd Strahlmann können viele Übergriffe und Belästigungen verhindert werden, wenn sich die Betroffenen entschlossen zur Wehr setzen und auf sich aufmerksam machten.


     www.hsv-nordenham.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.