Elsfleth Der Förderverein Schwimmbad Elsfleth steht vor einem Kurswechsel. Uwe Oden, seit 13 Jahren im Vorstand, möchte den Vorsitz niederlegen. Er werde im nächsten Jahr 78 Jahre alt und würde das Amt gern in jüngere Hände geben, sagte Uwe Oden während der Mitgliederversammlung im Restaurant „Kogge“ den rund 20 Teilnehmern.

Dem Förderverein gehören nach den Worten von Uwe Oden rund 220 Mitglieder an, die jeweils einen Jahresbeitrag von sieben Euro leisten. Die Erhöhung des Mitgliederbeitrages, um die Beiträge wegen der allgemeinen Kostensteigerungen an die Entwicklung anzupassen, war, wie in nahezu jedem anderen Verein auch, ein heikles Thema.

Ein Euro pro Monat

Die Erhöhung um einen Euro pro Monat wurde vorgeschlagen und für gut befunden. Einstimmig wurde beschlossen, diesen Vorschlag auf die Tagesordnung der nächsten Mitgliederversammlung im Februar oder März 2016 zu setzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und der Verein ist auf Gelder angewiesen, um weiterhin so aktiv für das Wurpland-Bad tätig sein zu können. Als Gast nahm Renate Marquardt an der Versammlung teil. Sie schlug vor, das Hallenbad mit den Mitteln des Fördervereines in mehreren Schritten für Besucher mit Behinderungen attraktiver zu gestalten und auszurüsten. Der 2. Vorsitzende Heinz Doormann griff das Thema auf und entwarf ein umfassendes Bild, wie die Ausführung später aussehen könnte. Die Mitglieder Brigitte Leutz-Ohlmeyer und Erhard Bülow befürworteten diesen Vorschlag.

In einer konstruktiven Diskussion kristallisierte sich das Meinungsbild heraus, das vorhandene Geld in das nächste Geschäftsjahr zu schieben, um dann mit einer noch besseren finanziellen Grundlage diesen Vorschlag in die Tat umzusetzen. Die Anwesenden sprachen sich einstimmig dafür aus.

Beim Ferienpass dabei

Fest steht, dass sich der Förderverein an der Abschlussveranstaltung der Ferienpassaktion beteiligen wird. Die Verpflegung der Kinder wird übernommen. Uwe Oden warb um freiwillige Helferinnen und Helfern.

Auch kam die Frage auf, wer sich mit dem Bollerwagen am Krammarkt-Umzug beteiligen wird, der am 19. September stattfindet. Auch hierfür warb der Vorsitzende für ein Mitmachen, weil dies für den Förderverein eine gute Darstellung vor der Elsflether Bevölkerung bieten würde.

„Es müssen neue Wege gefunden werden, wie man an die Öffentlichkeit tritt“, betonte er. Auch ist er daran interessiert, mehr Jüngere ins Boot zu holen und dazu auch den Internetauftritt des Fördervereins attraktiver und zeitgemäßer zu gestalten. „Das geht in den nächsten Wochen über die Bühne“, so Uwe Oden zuversichtlich. Sein Appell: Interessierte Personen mit Engagement und Ideen sollen sich beim Förderverein melden.


Weitere Informationen unter   www.schwimmbad-elsfleth.de 
Ulrich Schlüter Elsfleth / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.