Warfleth In Warfleth wurde das Ende einer Ära eingeläutet. Wie bereits im vergangenen Jahr angekündigt, legt Günter Flegel nach 25 Jahren als Ortsbrandmeister sein Amt zum 31. März nieder. Er verlas zum letzten Mal seinen Jahresbericht.

Auf 1240 Dienststunden kamen die 34 aktiven Kameraden im Jahr 2012. Immer wieder musste zu Einsätzen ins Gansper Industriegebiet ausgerückt werden, aber auch umgestürzte Bäume, ein geschmolzener Wasserkocher oder ein vermisstes Kind riefen die Retter genauso auf den Plan. Trotz der vielen Einsätze kamen im gesamten Jahr nur 70 Brandeinsatzstunden und 14 Hilfeleistungsstunden zusammen.

Dann mussten sich die 29 Stimmberechtigten in geheimer Wahl entscheiden, wem sie ihre Stimme als neuen Ortsbrandmeister geben wollten. Gemeindeatemschutzwart Ulf Drogi und der stellvertretende Ortsbrandmeister Herbert Meyer hatten sich als Nachfolger für dieses Amt zur Verfügung gestellt. Einzeln traten dazu die Stimmberechtigten in die Fahrzeughalle, wo bereits das warme Buffet aufgebaut worden war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die meisten Stimmen erhielt schließlich Ulf Drogi. Das sei eine Entscheidung, die noch in einer Ratssitzung offiziell bestätigt werden muss, erklärte Bürgermeister Franz Bittner, der genau wie Fachbereichsleiter Michael Heibült sowie diverse Gäste und Ratsmitglieder anwesend war.

Der Gemeindebrandmeister Klaus Niekamp machte sich scherzhaft etwas Sorgen, da der erste Monat des Jahres ganz ohne Einsätze ins Land gezogen ist. Etwas, was in der Vergangenheit schon öfter mit einem späteren, katastrophalen Großeinsatz endete. Bedauerlich fand Klaus Niekamp auch, dass Günter Flegel das bestellte neue Fahrzeug wahrscheinlich nicht mehr als amtierender Ortsbrandmeister in Empfang nehmen kann. Der Warflether Feuerwehr wird Günter Flegel jedoch als Hauptbrandmeister weiter zur Verfügung stehen.

Neben der näher rückenden Empfangnahme des neuen Löschfahrzeugs und dem bevorstehenden 50. Jugendfeuerwehrjubiläum gab es noch zwei Beförderungen, über die man sich freuen konnte. Die Feuerwehrmänner Heinz Onken und Stefan Rents wurden von Bürgermeister Bittner und dem Gemeindebrandmeister zu Oberfeuerwehrmännern ernannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.