Stollhamm Der Bürgerverein Stollhamm befindet sich im Krisenmodus. Ein Vorstandsmitglied hat sich aus persönlichen Gründen bereits zurück gezogen. Von den sieben verbliebenen Mitgliedern des Vorstandes haben drei weitere signalisiert, das Handtuch zu werfen, wenn es nicht zusätzliche Unterstützung gibt. 356 Mitglieder zählt der Verein zurzeit.

Turnusmäßige Wahlen

Im vergangenen Jahr hatten die Mitglieder Dörte Modro und Rainer Mayer als gleichberechtigte Vorsitzende gewählt. Zum Vorstand zählt zudem die Schriftführerin Kathrin Krutzsch, die Kassenwartin Martina Geberzahn und das Vorstandsmitglied für Theaterfahrten Hartmut Kühne. Seine Fahrten stoßen nach wie vor auf große Resonanz. „Wenn im kommenden Jahr Neuwahlen anstehen, müssen sich die Mitglieder Gedanken machen, wie es weiter gehen soll“, betonte Kathrin Krutzsch.

In das gleiche Horn stieß Vorsitzender Rainer Meyer: „Wir haben einfach zu wenig Personal“, gab er im Verlaufe der Jahreshauptversammlung zu bedenken, es müssten mehr Ehrenamtliche in dem erweiterten Vorstand mitmachen, um die Vereinsarbeit auf mehrere Schultern zu verteilen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aufgrund des Personalmangels wurden im vergangenen Jahr die Pflege- und Verschönerungsmaßnahmen im Dorf bis auf das Nötigste zurückgefahren. „Einige Helfer möchten persönlich angesprochen werden“, sagte Kathrin Krutzsch, ihnen reichten die Veröffentlichungen in der Tageszeitung über die anstehenden Arbeitseinsätze nicht aus, sagte sie.

Veranstaltungen geplant

Festhalten möchte der Stollhammer Bürgerverein an der Eiersuche im Bürgerpark, während das Osterfeuer endgültig abgehakt ist. Die Mitglieder möchten im Sommer eine Fahrradtour unternehmen und im Herbst erneut zu einem Weinfest einladen.

Die Zusammenkunft im Huus an’n Siel wurde zudem dafür genutzt, einige Jubilare zu ehren. Seit 25 Jahren sind Waldemar Müller, Claudia Borgmann und Sabine Parohl Mitglied. Petra Kleen hält dem Bürgerverein seit 40 Jahren die Treue.

Zuletzt nahmen die Versammlungsteilnehmer wohlwollend zur Kenntnis, das in der Ortsdurchfahrt nach dem Vorbild in Waddens ein Geschwindigkeitsdisplay aufgestellt werden soll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.