Stadland Der Rat wird die Zahl seiner Sitzungen nicht erhöhen. Ein Antrag der CDU-Fraktion, das Gremium möge künftig im Zwei-Monats-Takt tagen, bekam im Finanz- und Organisationsausschuss des Rates keine Mehrheit. Vier Mitglieder stimmten für den Vorstoß, vier dagegen, der parteilose Ratsherr Walter Damken enthielt sich.

CDU-Ratsherr Wolfgang Fritz argumentierte, die Tagesordnungen seien überfrachtet, weil der Rat nur alle drei Monate tage: „Die Entscheidungen dauern zu lange.“ Zudem fehlten oft Unterlagen. Andrea Arens (Grüne) unterstützte den Antrag: „Der Infrastrukturausschuss hat kürzlich fünfeinhalb Stunden lang getagt. Das ist zu lang.“

Torben Hafeneger von der SPD argumentierte, nicht der Zeittakt sei schuld an den langen Sitzungen, sondern „die epischen Diskussionen“. Der Rat könne Entscheidungen an den Verwaltungsausschuss (VA) delegieren. Wenn es dann nicht besser werde, könne man die Taktung immer noch ändern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fachbereichsleiterin Sabine Walter regte an, die Diskussionen komplett in den Fachausschüssen zu belassen und im Rat nur noch zu entscheiden – „möglichst einstimmig“.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.