Seefeld /Schwei Eine großzügige Unterstützung für das Zirkusprojekt der Grundschule Seefeld/Schwei hat sich jetzt im Finanzausschuss des Gemeinderates abgezeichnet. So wie es aussieht, wird die Gemeinde das 6300 Euro teure Vorhaben mit bis zu 2000 Euro unterstützen.

Ohne Beschluss

Schulleiter Ulrich von Döllen hatte keine konkrete Summe beantragt. Die Verwaltung schlug einen Zuschuss von 500 bis 800 Euro vor. Elke Kuik-Janssen, Grünen-Fraktionsvorsitzende und Leiterin der Grundschule Rodenkirchen, beantragte aufgrund eigener Erfahrungen 1500 Euro, Michael Sanders (FDP) im Namen der SPD/WPS/FDP-Mehrheitsgruppe 2000 Euro. CDU-Fraktionschef Günter Busch schloss sich dieser Summe an, bat aber, das Thema ohne Entscheidung weiterzureichen, weil in seiner Fraktion nur 800 Euro genehmigt worden waren. Diesem Wunsch entsprach der Ausschuss einstimmig.

Der Zirkus Chabernaq aus Damme (Kreis Vechta) kommt vom 20. bis zum 24. Mai an die Grundschule mit den zwei Häusern. Ein solches Zirkusprojekt trainiere Ausdauer, Konzentration, Selbstvertrauen und Teamfähigkeit der Schüler, sagte Ulrich von Döllen.

Kein Eintritt

Zudem berge es die Chance, festgefahrene Rollenverhalten zu verändern, ergänzte der Rektor. Allerdings dürfe kein Eintritt verlangt werden, weil es eine Schulveranstaltung sei, und damit falle eine wesentliche Einnahmequelle weg.

Elke Kuik-Janssen bestätigte, dass es eine entsprechende Veränderung gebe. Gerade kleinen Schulen falle es schwer, diese Finanzlücke zu schließen. Olaf Helwig (Wählergemeinschaft Pro Stadland/WPS) stimmte zu: „Das Leuchten in den Augen der Kinder ist unbezahlbar.“

Weitere 2000 Euro will der Förderverein der Grundschule Seefeld/Schwei zuschießen, wie dessen Erste Vorsitzende Andrea Arens mitteilte. Das restliche Geld muss durch Spenden aufgebracht werden.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.