LEMWERDER 32 Mitglieder begrüßte der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Lemwerder, Uwe Heinen, am Sonnabendnachmittag zur Jahreshauptversammlung in der Milchbar der Ernst-Rodiek-Halle. Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder.

Mit Blumen und Urkunden wurden Ursula Pohl für zehn Jahre Zugehörigkeit sowie Katharina Nymark für 20 Jahre Parteimitgliedschaft vom Vorstand geehrt. Auch Werner Niemeyer gehört der Partei seit 20 Jahren an, wofür ihm ebenfalls eine Urkunde überreicht wurde. Jakob Beer kann auf 25 Jahre Parteizugehörigkeit zurückblicken und erhielt eine offizielle Parteiehrung mit Urkunde und Anstecknadel.

Im Jahresbericht blickte Uwe Heinen nicht nur auf einzelne Mitgliederversammlungen und die Landtagswahlen zurück, sondern auch auf die erfolgreiche Maiparty und den Tag der Vereine, das Sommerfest und die beliebten Bingo-Nachmittage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Bericht der Ratsfraktion vertrat Meinrad Rohde eine klare Position. „Trotz hoher Gewerbesteuerabgabe haben wir uns entschlossen, in der Gemeinde nicht stehen zubleiben und den sehr guten Standard zu halten. Wir wollen keinen Stillstand“, erklärte er zum aktuellen Haushalt, der in der nächsten Woche verabschiedet werden soll. Verantwortungsbewusst Gelder auszugeben unter anderem für die Teilrenovierung der kleinen Sporthalle sowie für das Baugebiet Barschlüte, den Ochtumhafen und das Gewerbegebiet Edenbüttel ständen im Blick der Partei. Rohde gestand eine Menge Fehler bei der Landtagswahl ein, räumte der konkurrierenden Linkspartei auf Ortsebene jedoch wenig Chancen ein.

Über das Projekt „Aero-Mare“ auf dem ASL-Gelände mit Verbindung zum Ochtumhafen informierte Lemwerders Bürgermeister Hans-Joachim Beckmann die Mitglieder im Detail. „Lemwerder ist Eigentümer eines Landeshafens geworden“, berichtete er.

Gewählt wurde eine Reihe von Delegierten für die Unterbezirks-Parteitage und Wahlkreisdelegiertenkonferenzen. Unter Berücksichtigung der Frauenquote wurden in geheimer Wahl als neue Delegierte Uwe Heinen, Andreas von Lübken, Stefan Sander, Meinrad Rohde, Karin Baxmann, Andreas Jabs, Ewald Helmerichs, Annemarie Herrendorf und Erika Hanke gewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.