Brake Bei der Sitzung des Stadtrats, die an diesem Donnerstag um 19 Uhr im Ratssaal beginnt, wird es auch um die künftige Krankenhaus-Landschaft in der Wesermarsch gehen. Die Politik will Front machen für den Erhalt des St. Bernhard-Hospitals in Brake. Darauf haben sich bei einem von Walter Erfmann initiierten Treffen die Vorsitzenden der Braker Ratsfraktionen verständigt. Erfmann ist der Vorsitzende der WGB-Fraktion sowie des Fördervereins des Braker Hospitals. An der Sitzung nahmen auch die Braker Kreistagsabgeordneten, der zukünftige Bürgermeister Michael Kurz, die Dezernenten Angelika Fischer und Matthias Wenholt als Vertreter der Stadtverwaltung sowie Heinz Hoffstedde und Ingo Penner von der Hospitalgesellschaft Jade-Weser teil.

Der Rat soll sich heute mit dem Entwurf für eine Resolution befassen, den Walter Erfmann erarbeitet hat. Außerdem sollen die umliegenden Gemeinden, die zum Einzugsgebiet des Bernhard-Hospitals gehören, mit ins Boot geholt werden. Und es soll überlegt werden, mit einer Delegation dem zuständigen Staatssekretär in Hannover einen Besuch abzustatten.

Wie berichtet, baut die Helios AG nach dem derzeitigen Stand der Dinge den Klinik-Neubau in Esenshamm weiter. Das sorgt für Beunruhigung in Brake.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.