Oldenburg /Reitland Der Grund für den Polizeieinsatz, in dessen Verlauf am vergangenen Montagmittag im 200-Einwohner-Dorf Reitland (Kreis Wesermarsch) ein 77 Jahre alter Mediziner von einem Polizisten erschossen worden ist, war der Notruf der 65 Jahre alten Ehefrau wegen eines gewalttätigen Übergriffes ihres Mannes.

Das teilte am Mittwoch die Staatsanwaltschaft Oldenburg auf Nachfrage der NWZ  mit. Sprecher Martin Rüppell gab zudem bekannt, dass es sich bei den beiden in Reitland eingesetzten Polizisten um eine 29 Jahre alte Beamtin und einen 24 Jahre alten Beamten gehandelt hat. Den tödlichen Schuss hat der 24-jährige Polizist abgegeben.

Wie berichtet, hatte der 77-jährige Mediziner eine Waffe gezogen und einen Schuss abgegeben. Die Beamten sollen ihn daraufhin erfolglos aufgefordert haben, die Pistole niederzulegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie jetzt zu erfahren war, handelte es sich bei der Waffe des 77-Jährigen um eine Schreckschusspistole.

Zum wahrscheinlichen näheren Ablauf des Geschehens macht die Staatsanwaltschaft keine Angaben, bevor nicht alle Vernehmungen abgeschlossen sind.

Die Ermittlungen sollen klären, ober der 24 Jahre alte Polizeibeamte rechtmäßig von der Schusswaffe Gebrauch gemacht hat – aus Notwehr oder, um seine Kollegin zu schützen, aus Nothilfe.

Video

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.