Friedrich-August-Hütte Nicht nur die Zuschauerzahlen steigen, sondern auch der Mitgliederbestand entwickelt sich nach oben: Bei den Plattdüütschen gibt es allen Grund zur Zufriedenheit. Entsprechend positiv ist die Bilanz ausgefallen, die Bühnenleiter Rolf Puhl in der Jahreshauptversammlung vorgetragen hat. „Die Entwicklung ist sehr erfreulich“, sagte er.

Allerdings hatte Rolf Puhl zum Ende der Zusammenkunft auch eine weniger freudige Mitteilung vorzutragen. Der 71 Jahre alte Vorsitzende der Niederdeutschen Bühne Nordenham kündigte an, dass er bei den 2016 anstehenden Wahlen nicht erneut kandidieren wird. „Es ist an der Zeit, dass Jüngere nachrücken“, begründete Rolf Puhl seinen Entschluss.

Ein Anfang bei der Verjüngung des Vorstandes ist bereits gemacht: Die 29-jährige Jane Kleidon wurde als Vize-Vorsitzende neu in die Vereinsführung gewählt. Sie übernahm diesen Posten von Andrea Thormählen, die sich zwar nicht mehr als 2. Vorsitzende zur Wahl stellte, dem Verein aber als Jugendleiterin erhalten bleibt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Herbst gibt es eine Kriminalkomödie

„Ladykillers“ heißt das nächste Stück der Niederdeutschen Bühne Nordenham. Die Plattdüütschen studieren die Kriminalkomödie, die auf dem gleichnamigen Filmklassiker von 1955 mit Alec Guiness basiert, unter der Regie von Jürgen Reiners ein.

Premiere mit den „Ladykillers“ feiern die Plattdüütschen am 4. November im Kasino Friedrich-August-Hütte. Die Kriminalkomödie von Elke Körver und Maria Caleita nach einer Vorlage von William Rose gibt es in einer niederdeutschen Fassung.

In ihren Ämtern bestätigt wurden die Spielleiterin und Schriftführerin Traute Funk sowie die Beisitzer Renate Brüggemann und Werner Scholz. Wiederwahl hieß es auch für die Festausschussmitglieder Christa Eilers, Renate Brüggemann und Gerold Heinen, die jetzt Irene Warnke neu an ihrer Seite haben.

Schatzmeister Heiko Dietz bescheinigte dem Verein eine gute Kassenlage. Dennoch beschloss die Versammlung, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen, um den finanziellen Spielraum zu erweitern und für schlechtere Zeiten gewappnet zu sein. Auf Empfehlung des Vorstandes zahlen die erwachsenen Mitglieder ab 2016 nicht mehr 20 Euro, sondern 25 Euro im Jahr. Die Jugendlichen sind von der Beitragserhöhung nicht betroffen.

Vorsitzender Rolf Puhl verkündete, dass im Jahresverlauf die Zahl der Mitglieder um 10 auf 91 gestiegen ist. Sie teilen sich in 75 Erwachsene und 16 Jugendliche auf.

Auf ihre Nachwuchsarbeit dürfen die Plattdüütschen stolz sein. Die von Andrea Thormählen betreute Jugendgruppe Tusculum ist sehr aktiv und hat ein neues Stück in der Vorbereitung. Im vergangenen Jahr war der Plattdüütschen-Nachwuchs mit „Die Hölle, das sind die Anderen“ erfolgreich. 240 Zuschauer erlebten im Kasino FAH das Stück, mit dem die jungen Akteure zudem in Wiesmoor bei einem Jugendfestival des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen/Bremen glänzten.

Die Erwachsenensparte landete mit ihrem jüngsten Stück „Twee Fronslüüd to veel“ ebenfalls einen Volltreffer. Insgesamt 954 Besucher sahen die 10 Aufführungen der höchst unterhaltsamen Komödie. Damit zeigt der Trend klar nach oben: Bei dem vorigen Stück „Fro Pieper leevt gefährlich“ hatten die Plattdüütschen noch 805 Zuschauer bei 10 Aufführungen gezählt. „Es geht aufwärts“, freute sich Rolf Puhl.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.